Dachstuhlbrand in Neuberg

(pm/ea) – Am Morgen des Fronleichnamstages wurde die Feuerwehr Neuberg zu einer Rauchentwicklung aus dem Dach eines Wohnhauses alarmiert. Dort angekommen stellte sich heraus, dass sich das Gebälk eines Dachstuhls – vermutlich durch Blitzeinschlag – in der Nacht entzündet hatte.

Das Gebäude wurde evakuiert und schnell verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz über einen Innenangriff Zugang zur Brandstelle und löschte das Gebälk nach Lösen der Verdämmung ab. Zusätzlich wurde dieser im Verlauf der Lösch- und Nachlöscharbeiten von außen durch die nachalarmierte Drehleiter der Feuerwehr Langenselbold und einen weiteren Trupp unter Atemschutz von innen unterstützt. Dadurch konnte ein weiteres Ausbreiten schnell verhindert werden. Des Weiteren waren eine Streife der Polizei und ein Rettungswagen des DRK vor Ort. Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden.

Fotos: Feuerwehr Neuberg

⇒www.neuberg-aktuell.de