Projektwoche „Berufe“ in der Erlenseer Kindertagesstätte Nelly Sachs

(pm/ea) – Während ihrer Projektwoche „Berufe“ bekamen die angehenden Schulkinder der Erlenseer Kindertagesstätte „Nelly Sachs“ einen Einblick in verschiedene Bereiche der Berufswelt.

Sie besuchten mit zwei Erzieherinnen die Backstube der Bäckerei Bretag, den REWE- Markt Reising, die Metzgerei Wellert sowie die die Praxis für Logopädie Greupner.

In der Backstube staunten die Kinder über die großen Geräte zum Rühren und Kneten des Teiges und hörten den Erklärungen von Frau Klein gespannt zu. Zum Schluss ihres Besuches konnten sich alle mit Gebäck mit Kakao stärken.

Im REWE Markt wurde die Gruppe mit einem Frühstückbüffet begrüßt. Nachdem sich alle gestärkt hatten, führte Frau Reising die Kinder durch den Markt und erklärte einige der Gerätschaften. Ein besonderes Highlight waren der Leergutautomat und die Kartonpressmaschine.

Die dritte Anlaufstelle war das Schlachthaus der Metzgerei Wellert. Dieses durfte aus hybienischen Gründen nur mit Schürze und Kopfbedeckung betreten werden. Die Kinder lauschten dann aufmerksam den Erzählungen von Herrn Wellert und staunten nicht schlecht, als auch Eis in die Herstellung für Gelbwurst dazu kam. Nach einem kurzen Blick in das Kühlhaus bekamen alle noch eine herzhafte Stärkung.

Zum Abschluss der Projektwoche besuchten die Kinder Frau Greupner in ihrer Praxis für Logopädie. Hier lernten sie, dass nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene zur Sprachförderung kommen. Gemeinsam bzw. auch in Kleingruppen fanden Übungen zur Mund- und Zungenmotorik sowie Spiele zur Sprachförderung statt.

Das Team der Kita Nelly Sachs sowie die teilnehmenden Kinder möchten sich an dieser Stelle vielmals für die herzliche Einladung bei den Erlenseer Gewerbetreibenden bedanken.

Fotos: PM

Anzeige

SPD Erlensee – Eine gute Wahl am 14. März 2021

Wir, der SPD-Ortsverein Erlensee, sind der Meinung, dass wir mit der Auswahl an Kandidatinnen und Kandidaten für die diesjährige Kommunalwahl eine ausgewogene Mischung aus erfahrenen „alten Hasen“ und jungen, motivierten Menschen hinbekommen haben. Wer sagt denn, dass es keinen politischen Nachwuchs mehr gäbe? Und gerade die vielen neuen Gesichter möchten wir den Wählerinnen und Wählern gerne vorstellen.

Weiterlesen