Feuerwehr Rodenbach befreit schwerverletzten Fahrer aus PKW

(pm/ea) – Die Feuerwehr Rodenbach wurde zusammen mit dem Rettungsdienst am Montag gegen 7:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in die Hanauer Landstraße alarmiert. Kurz vor dem Ortsausgang kollidierten zwei PKW, wobei ein Fahrer in seinem Kleinwagen eingeschlossen wurde.

Durch die Feuerwehr wurde die Person mit technischem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Sie wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber, der auf dem Parkplatz der Rodenbachhalle landete, in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Hanauer Landstraße voll gesperrt werden. Aufgrund eines vorangegangenen Unfalls auf der Autobahn kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu größeren Verkehrsbehinderungen. Die Hanauer Landstraße konnte nach der Unfallaufnahme durch einen Gutachter gegen 10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Feuerwehr Rodenbach war mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften eineinhalb Stunden im Einsatz. Die standardmäßig bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen zur Bereitstellung eines zweiten Rettungssatzes mitalarmierte Feuerwehr Langenselbold konnte nach kurzer Zeit wieder aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Fotos: Feuerwehr Rodenbach

⇒www.rodenbach-aktuell.de

Neues von unseren Partnern! Anzeige