Michael Otto aus Oberrodenbach entwarf Motiv für neue 2-Euro-Münze

(pm/ea) – Am 29. Januar war offizieller Ausgabetag einer neuen 2 Euro Umlaufmünze aus der Länderserie. Entworfen wurde das Motiv von dem Hessischen Medailleur und Graveur Michael Otto aus Oberrodenbach.

Entgegen der regulären Reihenfolge der einzelnen Ländermotive wurde für die Ausgabe 2019 der Bundesrat als Motiv gewählt. Die Wahl des Motivs ist auf den 70. Geburtstag der Ländervertretung zurückzuführen, welche 1949 zum ersten Mal zusammentrat. Die Münze zeigt das Bildnis des Preußischen Herrenhauses in Berlin, dem aktuellen Tagungsort des Bundesrates.

Am Freitag wurde die Münze im Bundeskanzleramt durch bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel offiziell der Presse vorgestellt und dem Präsidenten des Bundesrates, vertreten durch Ministerpräsident Dietmar Woidke, übergeben. Die Laudatio hielt Staatssekretärin Bettina Hagedorn.

Die Prägeauflage der Münze beläuft sich, entsprechend den Vorgängermotiven, auf 30 Millionen Exemplare, welche in allen staatlichen Münzstätten (Buchstabe A, D, F, G und J) geprägt wird.

Eine reguläre Umlaufmünze gestaltet zu haben, die sich im täglichen Gebrauch befindet, ist eine ganz besondere Freude für einen Münzgestalter.
Die anderen Entwürfe von Michael Otto, wie z.B. 200. Geburtstag von Otto v. Bismarck (2015) oder die 100 Goldeuro-Münze (2008) sind Teil privater Sammlungen, obwohl sie reguläres Zahlungsmittel darstellen.

Gefertigt hat er seinen Entwurf in feinster Handarbeit als Modell in Gips. Die Umsetzung der ersten Prägewerkzeuge erfolgte dann unter strengster staatlicher Aufsicht in der Staatliche Münze Stuttgart. „Es ist ein faszinierender Moment, in der Prägestätte die erste Prägung zur Begutachtung vorgelegt zu bekommen“, so Otto. Mit der Übergabe gingen die Rechte auf den Staat über. Der Künstler behält keine Modelle oder Vorlagen.

Zur offiziellen Übergabe wurde der Künstler, gemeinsam mit seiner Familie, im Namen von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in das Bundeskanzleramt eingeladen.

Michael Otto ist ausgebildeter Graveur und Kupferstecher und beherrscht noch die dafür notwendige Kunst des Flachreliefs. Als Lehrer der Klasse für Gravieren an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau vermittel er dort, neben den vielschichtigen, beruflichen Handwerkstechniken u.a. dieses Wissen an seine Schüler.

Durch seine Aktivitäten im Zusammenhang mit den offiziellen Münzwettbewerben gelang ihm auch eine Aufnahme der Klasse in die Liste der Förderwettbewerbe des Bundes. Mit Schülern konnte er bereits 3 x erste, sowie 2. und 3.Preise gegen namhafte Mitbewerber erringen.

Der vergangene Freitag war für ihn aber definitiv ein Höhepunkt seines Schaffens.

Auf dem Titelfoto (v.l.): Ministerpräsident Dietmar Woidke, bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Michael Otto, Staatssekretärin Bettina Hagedorn

Fotos: Elena Otto

⇒www.rodenbach-aktuell.de

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige