„Von Europa bis nach Erlensee“ – Neujahrsempfang der SPD Erlensee

(mr/ea) – Gut gefüllt war der kleine Saal der Erlenhalle zum Neujahrsempfang der SPD Erlensee, der unter dem „Thema Erlensee, Region, Deutschland, Europa“ stand.

Die Herausforderungen für Europa und die Kommunalpolitik standen im Zentrum der Veranstaltung, zu der sich die Sozialdemokraten Halil Öztas, den Bürgermeister von Heusenstamm, als Redner eingeladen hatten. Neben politischen Reden wartete gab es zudem noch eine kleine Überraschung.

In ihrer Begrüßungsrede lobte die Vorsitzende, Birgit Reuhl, das Engagement von Bürgermeister Stefan Erb und wies auf die anstehende Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr hin. In Richtung der CDU gerichtet sagte sie „Pause macht er mittags zwischen zwölf und eins“.

Im Hinblick auf die mögliche Fusion mit der Gemeinde Neuberg sprach sie sich für den Zusammenschluss aus. Mit einer großen statt zwei kleinen Verwaltungen sei man besser aufgestellt. Ebenso könne man als große Kommune besser wirtschaften und Angebote für Bürger erhalten und verbessern.

Von Europa bis nach Erlensee spannte Halil Öztas den Bogen in seiner Rede. Die SPD sei schon immer international aufgestellt, denn Europa sei für Deutschland wichtig. Als Exportweltmeister brauche die Bundesrepublik eine starke Europäische Union. Diese sei dabei auch Garant für den Frieden.

„Doch der Populismus macht sich überall breit. Die Arbeit im EU-Parlament ist nicht transparent genug und viele haben den Eindruck, es wird einfach nur viel Geld verschwendet. Dabei ist die EU ein Bollwerk in der Weltpolitik“, so Öztas. Mit den Kandidaten Katarina Barley und Udo Bullmann habe die SPD zwei großartige Kandidaten aufgestellt, um die Themen der Zukunft voranzutreiben.

Das Ergebnis der Bundestagswahl bezeichnete Öztas als ernüchternd, auch beim Beginn der neuen GroKo schien die SPD aus seiner Sicht nicht aus alten Fehlern gelernt zu haben. „Diskussionen und Reibereien haben dafür gesorgt, dass die Arbeit, die geleistet wurde, bei den Menschen nicht angekommen ist. Das ändert sich langsam.“ Er zeigte sich zuversichtlich, dass die GroKo auch in Zukunft die Handschrift der SPD tragen werde.

v.l.: Stadtverordnetenvorsteher Uwe Laskowski, Gastredner Halil Öztas, Bürgermeister Stefan Erb, Helene Kübler, Vorsitzende Birgit Reuhl, Bezirksvorsitzender Gernot Grumbach, Jörg Mair und Unterbezirksvorsitzender Christoph Degen

Der Neujahrsempfang fand guten Zuspruch

„In Hessen hat Thorsten Schäfer-Gümbel nicht das Ergebnis erreicht, das er verdient hätte“, sagt Öztas im Hinblick auf die Landtagswahl im vergangenen Jahr. Das Ergebnis sei zum großen Teil der bundespolitischen Lage geschuldet. Nun werde Hessen weiterhin von Schwarz-Grün regiert. Daher sprach sich Öztas dafür aus, dass die Stärkung der kommunalen Finanzen stärker und öfter auf der Tagesordnung stehe, da die Kommunen noch immer unterfinanziert seien.

Mit Blick auf Erlensee bemerkte Öztas, dass die Stadt über sich hinausgewachsen sei. „Das spricht für die Kompetenz des Bürgermeisters. Stefan Erb leistet hier innovative Arbeit und das sieht man auch.“ Die Belastungen für Kommunen stiegen immer weiter an, daher sei es verständlich, dass man mit einer Fusion mit der Nachbargemeinde Neuberg versuche Synergien im Sinne der Bürger zu nutzen. Die Zahlen sprächen für sich, nun liege es an jedem einzelnen, ob das vorhaben gelinge oder nicht.

Gernot Grumbach vergab den Ehrenamtspreis der SPD Hessen Süd an Helene Kübler

Mit dem scherzhaften Hinweis, dass die Veranstaltung nun in die Verlängerung gehe, trat der SPD- Bezirksvorsitzende Gernot Grumbach ans Rednerpult. „Die SPD lebt davon, dass die Welt vor Ort richtig gestaltet wird“ so Grumbach. Daher vergebe die SPD Hessen Süd einen Ehrenamtspreises, der herausragendes Engagement auszeichnet. „Helene Kübler sorgt mit ihrem Engagement bei der AWO dafür, dass es Menschen besser geht.“ Aus diesem Grunde wurde sie als kleine Überraschung im Rahmen des Neujahrsempfangs mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

Für musikalische Unterhaltung sorgten FeelHarmony

Auf dem Titelbild: Halil Öztas spannte den Bogen in seiner Ansprache von Europa bis nach Erlensee

Fotos: Michèle Richter

Weitere Berichte der SPD Erlensee unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/politik/spd/

Anzeige

Keks-Truhe, Geheim-Tipp für Allergiker? Wir sagen vorsichtig JA

Ihr fragt euch sicherlich „ Warum“. Wir konnten in letzter Zeit vielen Hunden- und Katzen-Liebhabern helfen, deren Lieblinge Getreideallergien, Juckreiz, Fellausfall, und/oder andere Probleme aufwiesen. Wir sind keine Ärzte, aber wir erweitern unser Wissen und manchmal sind es Kleinigkeiten, die helfen.

Weiterlesen