PKW fällt Straßenlaterne

(pm/ea) – Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Langenselbold gegen 22 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Stadttorkreisel nachgefordert, da aus dem verunfallten Fahrzeug Rauch aufsteigen sollte. Ein Fahrzeuglenker soll zuvor gegen eine Straßenlaterne geprallt sein und diese dabei abgeknickt haben.

Letztlich kam das Fahrzeug schwer beschädigt auf dem abgeknickten Laternenmast zum Stehen. Der Fahrzeugführer blieb hierbei unverletzt, musste sich aber einer Blutentnahme unterziehen, da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand.

Durch die Feuerwehr konnte schnell festgestellt werden, dass das Fahrzeug zwar stark aufgeheizt war, jedoch nicht brannte. Somit konzentrierten sich erste Maßnahmen darauf, das Fahrzeug zu sichern, den Mast stromlos zu schalten und den Motorraum anschließend zu kühlen. Ein hinzugerufener Notdienstmitarbeiter des Stromversorgers übernahm dann die weiteren Sicherungsmaßnahmen, wobei er durch die Feuerwehr tatkräftig unterstützt wurde.

Die Ravolzhäuser Straße war im Bereich des Stadttorkreisels stadteinwärts für die Dauer der Aufräumarbeiten voll gesperrt. Nicht wenige Verkehrsteilnehmer nahmen das jedoch zum Anlass, den Kreisverkehr entgegen der Fahrtrichtung dennoch zu durchqueren. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften rund anderthalb Stunden im Einsatz.

Fotos: Feuerwehr Langenselbold

Neues von unseren Partnern!

Brüdertrio holt Trikotsatz von REWE Reising

Lennie, Cedric und Etienne Schultheis waren sich einig: „Gemeinsam können wir es schaffen!“ Gesagt und losgelegt mit dem Tüten-Aufreißen!

Weiterlesen