Town & Country Stiftung unterstützt L’ESPERANCE Kinderhilfe e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

(pm/ea) – Ein ganz besonderer Termin fand am Montag bei Bürgermeister Stefan Erb im Magistratszimmer statt: Edith und Paul Kowol aus Erlensee erhielten von Andrea Kaiser, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin von Kaiser Eigenheim, einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro für ihr Kinderhilfswerks L’ESPERANCE.

Die L’ESPERANCE Kinderhilfe e.V. ermöglicht Jugendlichen aus ländlicher Umgebung in Ruanda eine Ausbildung an der L’ESPERANCE Technical Vocational Education and Training School. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

1983 gründete Paul Kowoll aus seinem christlichen Selbstverständnis heraus das Kinderhilfswerk, das er bis heute als Vorsitzender ehrenamtlich leitet. Gemeinsam mit seiner Frau ist seitdem ein weit verzweigtes christliches Kinderhilfswerk mit fünf Projekten, einem sechsköpfigen Vorstand und 103 Angestellten entstanden, die vor Ort in den Dörfern wichtige Arbeit leisten.

Die Jugendlichen erhalten eine dreijährige Ausbildung mit Schwerpunkt Landwirtschaft, die mit einem staatlich anerkannten Zertifikat abschließt, das zum Studium berechtigt. Auch praktisch werden sie gefördert: Neben Anbau und Ernte (Guave, Ananas, Banane, Mango, Chili, Gemüse, etc.) erhalten die Schüler auch Kenntnisse in Verarbeitung und Vermarktung der biologisch erzeugten Produkte. Neu hinzugekommen ist eine Seidenraupenzucht.

Die Schule ist mit Fotokopierer, Drucker, Projektor, WLAN-Verbindung, landwirtschaftlichen Messgeräten, Wetterstation, Kleintransporter, Fensterverglasung, Blitzableiter und sanitären Anlagen sehr gut ausgestattet und verbucht mittlerweile 82 Schüler – Tendenz steigend. Zudem gibt es noch einen Zweig mit 22 Schülerinnen, die auf dieser Berufsschule das Schneiderhandwerk erlernen. Mit der Spende soll der Bau einer Aula finanziert werden. Die Fundamente dazu wurden vor wenigen Wochen gelegt.

Andrea Kaiser, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und ergänzte: „Viele der Schüler kommen aus armen Familien, die sich die Ausbildung nicht leisten können. Das landwirtschaftliche Oberstufengymnasium bietet diesen Jugendlichen an, ihr Schulgeld auf der Farm zu erarbeiten. Ich finde es bewundernswert, wie durch Fördergelder und ehrenamtliche Arbeit stetig mehr Jugendlichen eine Perspektive geboten wird, damit sie in ein selbstbestimmtes Leben starten können.“

Bürgermeister Stefan Erb zeigte sich begeistert und dankte dem Ehepaar Kowoll für ihr Engagement. Außerdem gratulierte er zugleich zur Diamantenen Hochzeit, die Edith und Paul Kowoll in diesen Tagen feiern dürfen.

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der L’ESPERANCE Kinderhilfe e.V. verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit und Lebensqualität.

Viele Informationen über die Projekte des Kinderhilfswerks und Möglichkeiten, dieses durch Spenden zu unterstützen, können der Homepage unter http://www.lesperance.de entnommen werden.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.

Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung unter www.tc-stiftung.de

Auf dem Titelfoto: Die Spende wurde im Beisein von Bürgermeister Stefan Erb (li.) von Stiftungsbotschafterin Andrea Kaiser (re.) an Edith und Paul Kowoll von der L’ESPERANCE Kinderhilfe e.V. überreicht

Fotos: Kowoll, Sommerfeld

 

Neues von unseren Partnern!