„Endlich draußen“ – Bewegung im Vogelpark

(pm/ea) – Die Pfauen sind der ganze Stolz des Vogelschutzvereins Erlensee und erfreuen Besucher, vor allem aber die Kleinen unter diesen, mit ihren bunten Farben. Dank der Unterstützung vieler Spender, u. a. der Kita Sandweg, gab es dieses Jahr auch keine Verluste unter den Tieren.

Denn normalerweise fangen die Hennen an im Frühjahr zu brüten und sind in dieser Zeit leichte Beute für den Fuchs und den Waschbären. Aber dank der vielen Spenden im letzten Jahr, konnte der Verein ein kleines „Freigehege“ errichten und gegen unerwünschte Eindringlinge schützen. So hatten die Pfauendamen das erste Mal die Gelegenheit sich auch auf ihre Eier zu setzen. Und während sie sitzen, bewegen sie sich ohnehin nicht mehr weg. Die Männchen bewachen in der Zeit ihre Damen und bleiben in Sichtweite. Sehr schön konnte man auch das Sozialverhalten der Tiere beobachten. Obwohl die Hennen genug Platz hatten eigene Nester anzulegen, legten beide ihre Eier in nur ein Nest, welches aber nur von einer Henne bebrütet wurde. Die andere saß die ganze Zeit über neben ihr und wartete geduldig, bis die brütende Henne zum Fressen das Gelege verließ oder einfach mal ihre Flügel strecken wollte. Dann setzte sich die andere auf das Gelege, damit dieses warm blieb und machte Platz, wenn die brütende Henne zurückkam. Beeindruckendes Verhalten. Junge Pfauen gibt es dennoch nicht, sonst würde der Vogelpark bald aus allen Nähten platzen! In dem Gelege gab es immerhin mehr als 15 Eier! Außerdem sind die Tiere blutsverwand.

Statt selbst Junge zu ziehen, ist dank einer Spende von Carmen Merz letzte Woche eine junge Henne eingezogen. Weil Pfauen in Grüppchen leben und viele Hennen mit einigen Hähnen leben, soll ihnen auch dieses Leben ermöglicht werden. Die kleine „Carmen“ ist aber noch zu jung um mit den großen im Wald rumzulaufen. Sie braucht in kalten Nächten eine wärmende Lampe, sonst würde sie krank werden.

Die großen Pfauen sind unterdessen seit letzter Woche wieder im Vogelpark unterwegs. Das Brutgeschäft ist vorbei, jetzt gehen sie ihre gewohnten Wege gemeinsam, während die beiden Hähne auf die Damen ein wachsames Auge haben.

„Und wir haben dank Überwachungstechnik ebenfalls ein wachsames Auge auf die Lieblinge des Parks, damit ihnen auch nichts passiert. Wir danken an dieser Stelle allen, die letztes Jahr für den Bau des Außengeheges gespendet haben. So können wir die Tiere in ihrer sensiblen Phase gezielt schützen. Wir freuen uns natürlich auch über die Besuche der Kitas, die regelmäßig den Park nutzen. Wir haben jeden Sonntag für Besucher geöffnet. In den Wintermonaten (Oktober bis Februar) machen wir um 10 Uhr auf und schließen um 15 Uhr. In der Vereinsgaststätte bieten wir neben verschiedenen Getränken auch hessische Spezialitäten an, die Kinder können unterdessen auf dem Spielplatz toben oder die Tiere beobachten. Außerdem laden wir zum Infoabend zum Vogelschutz am 2. November 2018 um 19 Uhr ein“, so der Vogelschutzverein in einer Pressemitteilung.

Fotos: PM

www.vogelschutz-erlensee.de

Weitere Berichte über den Vogelschutzverein im Erlensee Aktuell-Vereinsteil unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/vereine/vogelschutzverein/

Anzeige

Freunden empfehlen, was gut ist

https://www.sparkasse-hanau.de/de/home/aktionen/kundenwerbenkunden.html    

Weiterlesen