Oldtimer erzählen Geschichte(n)

(pm/ea) – Am Sonntag, den 16. September, ist es wieder einmal soweit: Die nunmehr 10. ADAC Oldtimerfahrt „Kinzigtal Classic“ startet ab 9:30 Uhr auf dem Parkplatz der Ballsporthalle in Erlensee.

Über 100 Autos und Motorräder gehen wieder auf die Strecke und neben viel Spaß geht es bei einigen Teams noch darum, in einer der letzten Veranstaltung des Jahres wichtige Meisterschaftspunkte für die zahlreichen Prädikate der Veranstaltung zu sammeln. So erhielt die Kinzigtal Classic auch in diesem Jahr wieder ein Prädikat zum deutschlandweit ausgeschriebenen ADAC Classic Revival Pokal für Automobile in der Sportwertung, sowie dem ADAC Hessen-Thüringen Oldtimerpokal und dem Mittelhessen-Pokal.

Am Start in Erlensee und bei der Ausfahrt aus der Mittagspause ab 12:30 Uhr moderiert Frederik Bender die im Minutenabstand startenden Teams. Da ist eine Minute dann doch schnell vorbei, wenn es so viel über die Geschichten, die sich hinter den Fahrzeugen verbergen, zu erzählen gibt.

Auch in diesem Jahr ließ uns Sportleiter Bernd Schneider vom Automobilclub Kinzigtal e.V. im ADAC schon einmal einen Blick in die Historien so manches Oldtimers blicken:

Da ist zum Beispiel das Rolls-Royce Silver Cloud Cabriolet von 1963, mit dem auch schon das Dänische Königshaus unterwegs war zu nennen, das mit einem 6,1 Liter V8 Motor angetrieben sanft dahingleitet. Da haben es Jürgen Heger (Zündapp CS 50) und Helge Dornauf (Simson SR 50) schon schwerer, wenn sie die Reise in den nordwestlichsten Zipfel des Main-Kinzig-Kreises mit knapp 3 PS bewältigen. Warum heißt der Chevrolet von 1940 Business Coupé? Ist das wirklich noch der originale Lack? Alles Fragen, die man am Sonntag mit Sicherheit beantwortet bekommt. Ob BMW Z1, dem Auto mit den versenkbaren Türen, oder VW Käfer, eins haben alle Fahrzeuge gemeinsam: Es sind sehr gut erhaltene FAHRzeuge, die ihren Namen zu Recht tragen. Sie stehen nicht im Museum, sondern werden auf der Straße bewegt.

Die Veranstaltung lebt von der Vielzahl der unterschiedlichen Modelle, wo jeder sein Lieblingsfahrzeug finden wird. Für viele sind es natürlich die Sportwagen der letzten Jahrzehnte, wie ein Porsche 911, Mercedes SL oder ein Ford Mustang. Andere identifizieren sich eher mit den großen Limousinen und wieder andere mit den Autos, die sie am besten von der Rücksitzbank aus Kindestagen kennen.

Der AC Kinzigtal freut sich über viele Besucher und wünscht Ihnen viel Spaß bei der Veranstaltung

Die aktuelle Starterliste findet sich unter www.ac-kinzigtal.de.

Auf dem Foto: Iris und Maik Laumann aus Bensheim mit einem Chevrolet Business Coupé von 1940.

Foto: PM

Weitere Berichte vom AC Kinzigtal Erlensee unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/vereine/automobilclub-kinzigtal-erlensee/

Neues von unseren Partnern!