Ausbildungsbeginn bei der VACUUMSCHMELZE

(pm/ea) – Am 3. September begannen insgesamt 28 junge Menschen ihre Berufsausbildung bei der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (VAC) in Hanau. Neu im Reigen der angebotenen Berufe ist der Verfahrenstechnologe Metall, für den die VAC 14 Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt.

Das ist das größte Angebot in Hanau, was dafür sorgt, dass dieses neue Berufsbild an der hiesigen Berufsschule überhaupt angeboten werden kann. Zusätzlich erhalten drei Auszubildende einer Fremdfirmen die Gelegenheit, in der Lehrwerkstatt der VAC ihre Grundausbildung -ebenfalls als Verfahrenstechnologe- zu absolvieren.

Gute Ausbildung hat bereits seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in der VACUUMSCHMELZE und so starteten am vergangenen Montag wieder 26 erwartungsfrohe Berufseinsteiger ihre Ausbildung als Mechatroniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Elektroniker Betriebstechnik sowie Verfahrenstechnologe Metall beim Hanau Traditionsunternehmen. Zwei DH-Studenten begannen überdies ein duales Studium in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule in Mannheim – einer in der Fachrichtung Mechatronik, einer im Maschinenbau. Darüber hinaus bietet die VAC Auszubildenden kleinerer Firmen ohne eigene Lehrwerkstatt seit Jahren die Chance, ihre Grundausbildung in der für ihre hohe Qualität bekannten Lehrwerkstatt der VAC mit ihren bestens ausgebildeten Ausbildern zu absolvieren.

Besonders stolz ist Uwe Michelmann, Leiter der technischen Ausbildung, auf die gelungene Neuordnung des Berufsbildes Verfahrenstechnologe Metall (ehemals Verfahrensmechaniker): „Wir sind froh, dass wir es geschafft haben, diesen Ausbildungsberuf an der Berufsschule in Hanau mit einer eigenen Klasse zu verankern. Der neue Name hilft uns im Wettbewerb um junge Talente in einem zunehmend engeren Ausbildungsmarkt und passt besser zum Technologieverständnis der VAC.“ Der Beruf des Verfahrenstechnologen ist damit der letzte Metallberuf, der komplett neu geordnet wurde, um die Jobanforderungen der Gegenwart besser abzubilden, etwa durch Ausbildungsinhalte wie betriebliche und technische Kommunikation sowie Informationsbeschaffung bzw.
-verarbeitung. Es bleibt jedoch dabei, dass Handarbeit und Muskelkraft wichtig sind, genau wie Sorgfalt und Präzision.

Als erstes Highlight wartet das traditionelle Lehranfängerseminar im Vogelsberg auf die Neu-VACianer. Hier stehen Ende September das gegenseitige Kennenlernen sowie theoretische und praktische Übungen zu Kommunikation und Präsentation auf dem Programm.

Für das nächste Lehrjahr mit Ausbildungsbeginn im September 2019 sind aktuell noch einige Stellen offen.  Nähere Informationen dazu und zur Ausbildung in der VAC gibt es im Internet unter www.vac-azubis.de.

Auf dem Foto: Die neuen Auszubildenden der VAC mit ihren Ausbildern

Foto: PM

⇒www.hanau-aktuell.com

Neues von unseren Partnern!

Zu Gast beim Präsidenten – Sparkassen-Nachwuchs besucht EZB

(pm/ea) – Im Rahmen eines Förderkreises besuchten 17 Privatkundenberater der Sparkasse Hanau die EZB in Frankfurt, um sich über die EZB und die Auswirkungen der geldpolitischen Instrumente auf Wirtschaft und Märkte aus erster Hand zu informieren.

Weiterlesen