Brennender PKW verursacht Flächenbrand – Helfer stoppen führerloses brennendes Fahrzeug

(ms/ea) – Ein brennender PKW hat am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 8 in Richtung Hanau kurz hinter der Überführung über die A 66 eine angrenzende Grünfläche in Brand gesteckt. Ersthelfer stoppten den führerlos rollenden und in Flammen stehenden PKW und verhinderten Schlimmeres.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee wurden gegen 15.40 Uhr zu einem PKW-Brand auf die B 8 in Richtung Hanau alarmiert. Die starke Rauchentwicklung zeugte bereits von weitem, dass das Feuer größere Ausmaße angenommen hatte. Durch den brennenden Volvo V40 hatten sich mehrere Hundert Quadratmeter angrenzende Grünfläche entzündet.

Schlimmeres konnte durch zwei Helfer verhindert werden, die den brennenden PKW bemerkt hatten. Die Fahrerin hatte sich auf dem Seitenstreifen bereits in Sicherheit gebracht, als das Fahrzeug jedoch selbstständig führerlos weiterrollte. Durch einen größeren Ast konnten die Helfer den PKW schließlich stoppen, der bereits auf der abschüssigen Straße in Richtung Hanau weitergerollt war.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee konnten sowohl den Flächenbrand als auch den PKW-Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Mit der Wärmebildkamera wurde anschließend die Einsatzstelle noch einmal überprüft.

Der betroffene Abschnitt der Bundesstraße war während der Löscharbeiten voll gesperrt. Am PKW entstand Totalschaden.

Insgesamt waren rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee und der Polizei im Einsatz.

Fotos: Markus Sommerfeld

Weitere Berichte und Einsätze der Feuerwehr unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/feuerwehr/

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige

Sparkasse Hanau unterstützt 18. Hanauer Stadtlauf

Die Sparkasse Hanau unterstützt den am 20. September 2019 stattfindenden Hanauer Stadtlauf „Stärke zeigen – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ mit 1.000 Euro.

Weiterlesen