Schneller Einsatz der Feuerwehr verhindert Dachstuhlbrand

(ms/ea) – Gegen 3 Uhr am Dienstagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee, die Drehleiter der Feuerwehr Hanau und der Rettungsdienst in den Stichelsweg alarmiert. Dort drohte ein in einer Garage ausgebrochenes Feuer auf den Dachstuhl eines Bungalows überzugreifen. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte dies jedoch verhindert werden.

Das offensichtlich von einer Mülltonne ausgehende Feuer hatte sich über das Garagendach bereits ausgebreitet und auf die Hausfassade übergegriffen. Dadurch wurde ein Fenster zerstört, so dass sich Rauchgase auch ins Gebäudeinnere ausbreiten konnten.

Das Feuer konnte jedoch auf den Garagenbereich begrenzt und schnell gelöscht werden.

Nach Belüftungsmaßnahmen wurde das Gebäudeinnere CO-frei gemessen, dort entstand somit kein weiterer Schaden.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde von einem Sprecher der Feuerwehr auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Im Einsatz waren rund 50 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Fotos: Markus Sommerfeld

Weitere Berichte und Einsätze der Feuerwehr unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/feuerwehr/

 

Neues von unseren Partnern!

„Demokratie leben!“ in Erlensee und Rodenbach – die Partnerschaft für Demokratie informiert:

Am Donnerstag, den 19.7.18 findet von 10-13 Uhr ein Fahrrad-Kurs für Frauen statt. Treffpunkt ist an der Fahrradwerkstatt an der Georg-Büchner-Schule. Im Anschluss gibt es eine geführte Tour in Richtung Großauheim und Großkrotzenburg.

Weiterlesen