Kripo fahndet nach Sittenstrolch in Hanau

(pm/ea) – Am Samstagabend gegen 18 Uhr befand sich eine 61-Jährige aus Hanau auf dem Hauptfriedhof am Grab ihrer Schwiegereltern. Hierbei näherte sich ein junger Mann dem Grab und betatschte die Seniorin am Gesäß.

Sie drehte sich daraufhin um und schlug dem bislang unbekannten Täter eine Plastiktüte ins Gesicht. Dieser zog sich nunmehr seine Hose, samt Unterhose herunter und nahm sein Glied in die Hand. Erst als die Seniorin nach der Polizei rief, flüchtete der Unbekannte vom Friedhof.

Sie konnte den Sittenstrolch wie folgt beschreiben: Etwa 20-25 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß. Er war schlank, hatte dunkle Augen und dunkle Haare, die im oberen Bereich etwas länger und zurückgekämmt waren. Er trug eine helle Bekleidung, zu der keine näheren Angaben gemacht werden können.

Das zuständige Fachkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht weitere Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 in Verbindung zu setzen. Sollte der Täter nochmals in Erscheinung treten, so bittet die Polizei darum, sich auffällige Merkmale dieser Person einzuprägen und umgehend den Notruf 110 anzurufen.

Weitere Meldungen ausschließlich aus Hanau auf der Regionalseite von Erlensee Aktuell unter www.hanau-aktuell.com

Neues von unseren Partnern!

Jugendfeuerwehr Erlensee erhält 600 Euro-Spende von REWE Markt Reising

Mit einer Spende in Höhe von 600 Euro bedankte sich Michael Reising bei der Jugendfeuerwehr Erlensee für die tatkräftige Unterstützung beim erlenseer sonntag.

Weiterlesen