Dauerregen sorgt für „ordentlich Wasser“ in den Bächen

(ms/ea) – Der Dauerregen am Freitag hinterließ im Regenmesser der Wetterstation Erlensee eine Tagesmenge von 40 l/m², was bei einem Grundstück von 400 m² Größe einer Menge von 16.000 Litern entspricht. Dass dies nicht ohne Auswirkung auf Bäche und Flüsse hat, zeigen beispielhaft die Fotos von Wilhelm Pabst vom Landwehrbach.

Die am Samstagmorgen aufgenommenen Fotos am Hochwasserdamm verdeutlichen auch, wie wichtig es ist, dass es diesen Damm gibt.

Mit der am Freitag gefallenen Regenmenge ist das Niederschlagssoll in Erlensee für den April bereits überschritten. Eine höhere Tagesmenge fiel übrigens das letzte Mal am 28. Juli 2012. Der Freitag war demzufolge der nasseste Tag seit knapp sechs Jahren.

Fotos: Wilhelm Pabst

Weitere Berichte zum Themenbereich „Wetter“ unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/wetter/

Neues von unseren Partnern!