„Erinnerungen wach halten“ – Geschichtsverein Erlensee mit „bildschönen“ Aktivitäten

(wr/ea) – Wertvolles Fotomaterial wird gesichert: Es ist immer wieder erstaunlich, welche Schätze sich in den entferntesten Winkeln verstecken.

In Schuh- und anderen Kartons vergilben so nach und nach Fotos aus vielen Jahrzehnten und – heute kaum mehr bekannte – Glasdias stauben ganz allmählich ein.

Schade drum! Zumal hinter jedem dieser Bilder Menschen, Ereignisse, Schicksale stecken. So hat sich der Geschichtsverein zur Aufgabe gemacht, Fotos, die Erlenseer Historie dokumentieren, vor dem Verfall oder gar der Entsorgung auf dem Müll, zu retten.

In mühevoller Kleinarbeit werden hunderte, wenn nicht gar tausende Negative entstaubt, gesichtet und nach Begutachtung gescannt und nach Herkunft katalogisiert. Ein, um es salopp auszudrücken, „Haufen Arbeit“ für Werner Borngräber an der Spitze sowie seinen Helferinnen und Helfern vom Geschichtsverein Erlensee.

Selbst wenn sich schon jetzt das Material stapelt, sind die Mitglieder froh und dankbar, wenn sie weitere Fotosammlungen vor der Entsorgung retten können. Wer also in Erlenseer Haushalten oder Nachlässen alte Alben oder „Bilderkartons“ entdeckt und nichts damit anzufangen weiß, melde sich bitte per Mail bei borngraeber@geschichtsverein-erlensee.de

Fotos: Wolfgang Racek

Neues von unseren Partnern!