Podologe Recep Barutcu zu Gast bei der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Erlensee

(pm/ea) – Bei der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Erlensee war am Dienstag der Podologe Recep Barutcu aus Bruchköbel zu Gast.

Er erklärte den Anwesenden zunächst den Unterschied zwischen einem Podologen und einem Fußpfleger. Der Podologe benötigt eine 2 – 3-jährige Ausbildung, die Kenntnisse zur Fußpflege können in Kursen erworben werden. Wichtig für Diabetiker ist auf jeden Fall der Podologe, der die Füße fachgerecht behandeln kann. Die „normale“ Fußpflege ist nur für die Kosmetik der Füße zuständig. Außerdem ist es enorm wichtig, die Füße richtig zu pflegen, d.h. nach dem Waschen gut abzutrocknen und mindestens 1 x am Tag einzucremen. Fußgymnastik ist ebenfalls empfehlenswert. Diabetiker sollten auch niemals barfuß laufen, da hierbei die Verletzungsgefahr zu groß ist. Ein regelmäßiger Gang zum Podologen sollte deshalb sein, aber auch die Pflege zu Hause darf nicht vergessen werden.

Nach Beendigung des Vortrags ergab sich noch eine rege Diskussionsrunde mit allen Anwesenden.

Fotos: PM

Anzeige

Erlenseer Wochenmarkt: Jamshid Merabian freut sich auf Ihren Besuch am Feinkoststand

Jeden Samstag von 7 bis 13 Uhr auf dem Rathausplatz: https://www.erlensee-aktuell.com/wochenmarkt/

Weiterlesen