Bombenalarm statt Plätzchenüberraschung

(pm/ea) – Ein nicht zuzuordnendes Paket löste am Dienstagmittag einen Polizeieinsatz in der Nidderauer Wiesenstraße aus.

Gegen 12 Uhr alarmierten Bewohner eines Einfamilienhauses die Polizei, weil ihnen ein stark mit Klebeband umwickeltes Päckchen zugestellt wurde; bestellt hätten sie jedoch keins. Eine Streifenbesatzung begutachtete das Paket. Die Ermittlungen führten schließlich zu einer Bäckerei, die jedoch unter einer ganz anderen Anschrift zu finden war und von der auch kein Paket versandt wurde. Ein Sprengstoffspürhund der Polizei brachte aufgrund der starken Beklebung des Pakets ebenfalls keine neuen Erkenntnisse über den Inhalt des Pakets.

Anschließend wurde das Hessische Landeskriminalamt hinzugezogen, die Absperrmaßnahmen wurden ausgeweitet und die Bewohner in Sicherheit gebracht. Die Sprengtechniker öffneten das Paket, nachdem es geröntgt und eine Gefahr ausgeschlossen wurde. Zur Erleichterung aller handelte es sich um Plätzchen, die von einer ehemaligen Arbeitskollegin als Überraschungsgeschenk gedacht war.

Der Polizeieinsatz war gegen 16.15 Uhr beendet.

Neues von unseren Partnern!