Mit PopCHORn im Volkslieder-Express um die Welt

(pm/ea) – Der moderne „PopCHORn“ der Chorgemeinschaft Erlensee nahm am vergangenen Samstag seine Gäste im nahezu ausverkauften Bürgerhaus „Neuer Löwe“ mit auf eine flotte und vergnügliche Reise rund um den Globus.

Bekanntes und Neues gab es dabei zu entdecken. Herzhaft moderiert wurde der Abend durch den Verbalkünstler Harald Betz. Unterhaltsam bereitete dieser das Publikum zunächst auf die Thematik „Volkslied“ im Allgemeinen vor. Der Chor bewies, dass Volkslieder nicht etwa altbacken sind, sondern zum Beispiel auch durchaus modern als Rap in der Technomühle („Es klappert die Mühle“) daherkommen können. So präsentierte sich der Kuckuck („Kuckuck, ruft´s aus dem Wald“) dann auch in Calypso – Stil und „Hab mein Wage vollgelade“ im übermütigen Swing. Nach einem deutschen Block mit weiteren Klassikern wie der „Schwäbschen Eisebahne“ (Solo Mikel Jäger) und „In einem kühlen Grund“ verließ der Chor heimische Gefilde. Im englisch-irischen Teil besang er den Rhythmus des Lebens, spendete den irischen Segen und besuchte die Muschelverkaufende Molly Malone in Dublin (Solo Manolo Schach). Die Damen des Chores brillierten mit ihrer Darbietung von „Danny Boy“.

International zog es den Chor ebenso nach Ungarn mit einem zackigen „Dana Dana“ wie ins Spanische mit „Baraba Ba“, der Hymne an die Freiheit „El Condor Pasa“ oder dem Liebeslied an die Frau mit der Zimthaut „Piel Canela“.

Bei „Quantanamera“ bezog Chorleiter Ralf Emge das ganze Publikum mit ein, während sich die Gäste beim schwedischen Potpourri über „Pippi Langstrumpf“ auch mit ungewöhnlichen Klängen auseinandersetzen konnten (Solo kleiner Auswahlchor). Alles in allem ein sehr kurzweiliger und somit rundum gelungener Abend. Das Publikum honorierte dies mit reichlich Applaus.

Der Chor dankt den Helfern vor und hinter der Bühne, Ingrid Damm-Friedrich für die geschmackvolle Bühnen-Deko, Freak Sound für die Technikbegleitung, den Kollegen des Männerensembles „Soundbrothers“ für die Unterstützung an der Theke, Harald Betz für eine humorvolle und zuweilen lehrreiche Moderation, dem Chorleiter Ralf Emge für die Geduld bei den Proben und dem Pianisten Johannes Wallbaum für seine perfekte musikalische Begleitung.

Wer den Probenbetrieb von PopCHORn aktiv erleben möchte, ist donnerstags ab 20:00 Uhr im „Neuen Löwen“ herzlich willkommen.

Mehr Information über die Chorgemeinschaft Erlensee und ihre Chorsparten sowie die Übungsstunden und Veranstaltungen sind unter www.cge-erlensee.de zu finden.

Foto: Rolf Schreyer

Neues von unseren Partnern!

Creditreform Hanau Lukas KG in Erlensee sucht einen(e) Mitarbeiter(in) für den Bereich Inkassosachbearbeitung – Schwerpunkt titulierte Forderungen/ Insolvenz

Bevorzugt Rechtsanwalts-/Notarfachangestellte oder ähnliche Ausbildung auf 450 EUR Basis oder in Teilzeit. Berufserfahrung ist von Vorteil.

Weiterlesen