Jonny Nedog (TEZ) bei Veranstaltung der Freimaurerloge zum Thema Inklusion

(pm/ea) – AfD-Politiker und TEZ-Stadtverordneter Jonny Nedog besuchte zusammen mit dem Vorsitzenden des Erlenseer Ausländerbeirates, Ali El-Fadghan, am Samstag  im MKK-Forum eine Veranstaltung der Freimaurerloge „Kaiserpfalz Gelnhausen“ zum Thema Inklusion, wie er in einer Pressemitteilung berichtet.

Die nicht politische Veranstaltung sei durch eine Podiumsdiskussion gestaltet und anschließend durch Fragen der Besucher ergänzt worden. Nedog bemerkte, dass es mehr um schulische Inklusion ging, als um allgemeine Inklusion, die ja auch Erwachsene und auch Nichtschüler betrifft.

Für Nedog ist „Inklusion“ der natürliche Umgang mit behinderten Menschen in unserer Gesellschaft. “

Weiterhin ist Inklusion ein menschliches Grundrecht und ist somit auch in unserem Grundgesetz indirekt verankert. Auch enthält der Begriff Inklusion die Thematik auf das Recht der Selbstbestimmtheit unserer behinderten Menschen. Diese möchten soweit möglich ihr Leben selbst gestalten und den gesellschaftlichen Prozessen mitbestimmen“, so Jonny Nedog.

Nedog vertritt den Standpunkt, dass Inklusion ein sehr wichtiges gesellschaftliches Thema sei, an dem alle Gruppen, Verbände, Vereine und natürlich die Politik ein Interesse zeigen sollten.
Als Bürger und Politiker werde er sich ausführlicher mit dieser Thematik befassen und die allgemeine Inklusion in seine politische Arbeit einfließen lassen.

 

Anzeige

Sparkasse Hanau: Neue Auszubildende und Praktikanten starten ins Berufsleben

18 neue Auszubildende, ein Berufsakademie-Student und vier Praktikanten haben im August bei der Sparkasse Hanau ihre Berufsausbildung begonnen. Aus zahlreichen Bewerbungen hat die Sparkasse die besten Bewerber ausgewählt.

Weiterlesen