„Sommerrauschen“ in Bruchköbel: Fayette und Jonas Monar überragend und Sylvia Sehring für Erlensee Aktuell mit ihrer Kamera dabei!

(ea) – Das Konzept der Veranstalter für ein Festival, welches Begegnungsräume für alle Bürger bei hammermäßiger Musik schaffen sollte, ist voll aufgegangen. Trotz des Wetters, was überhaupt nicht mitspielte, waren die über 500 Besucher restlos begeistert. Mit Regenjacken und Schirmen wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Jonas Hamke und Clemens Odenwäller, die beiden Initiatoren der Veranstaltung, konnten aufatmen. Zwar regnete es immer wieder, aber der große Dauerregen vom Vortag war vorbei. Viele Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um das Gelände der Maintaler Group nach den Wassermassen am Morgen herzurichten. Das Gelände war sehr peppig aufgebaut. Liegestühle im großen Sandbereich, Paletten-Tische, Sitzkissen im umfunktionierten Truckanhänger und viele Pflanzen gaben bei den kühlen Temperaturen wenigstens ein bisschen Strandfeeling.

Pizza aus dem Holzkohleofen, Spezialitäten der Flüchtlingshilfe Café Barrierefrei standen kulinarisch zur Auswahl. Der Verein LaLeLu schminke die kleinsten Besucher und der Running Firefighter Holger Hüfner stand Rede und Antwort zu seinem Spendenlauf. Der junge Maler Leonardo Wassermann malte an seinen Werken weiter. Tim Lauth, Moderator bei Antenne Frankfurt, moderierte gekonnt die einzelnen Acts. Die Bands, die auf der Bühne standen, zeigten eine faszinierende Bandbreite.

Zwei Stimmen, zwei akustische Gitarren: Das Duo Don & Gary zeigte in einer etwas anderen Form Rock und Pop als erstes auf der Bühne. Mit Fee trat eine junge Sängerin aus Frankfurt ans Mikrofon. Mit melancholischen, aber gleichzeitig tiefen Liedern strahlte sie eine Begeisterung für ihre Musik aus, die ihre Zuhörer sofort in den Bann zog. „Momentaufnahmen“ nennt sie selbst ihre Texte, die sehr echt sind. Eine ganz andere Richtung zeigt Sven Garrecht und Band. Hier ist Popmusik und Chanson gepaart mit authentischen, frechen Sprüchen. Eine wortwitzige Band, die man bestimmt nicht das letzte Mal gesehen hat. Rumbacoustic spielte mitten im Publikum und nahm die Gäste mit spanischen und lateinamerikanischen Rhythmen auf eine musikalische Reise. In den Umbaupausen sorgte DJ Mac mit großer Erfahrung und Leidenschaft für die Musik für fetzige Musik.

Die beiden Highlights des Abends waren Jonas Monar und Fayette. Monar ist in der Musikszene längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Aber nicht nur auf großen Bühnen ist er heimisch. Auch vor dem kleinen Bruchköbeler Mikrofon zog der charismatische Sänger alle in seinen Bann. In seinen Songs findet man sich selbst wieder. Viele Gefühlsregungen und Gedanken spricht der Songwriter aus. Klar, dass auch das Lied Playlist, mit dem er in die Charts stürmte, im Gepäck war.

Die Lokalmatadore Fayette beherrschten die Bühne mit großer Leidenschaft und Können. Das Repertoire haut einem aus dem Sessel, es muss mitgesungen und getanzt werden. Stimmgewaltige Sänger mit Viviane Westenburger, Tim Köhler und Maria Cammisa und fantastische Musiker zeigten eine Bühnenpräsenz vom Feinsten. Die Zuhörer rockten bis spät in die Nacht.

Ein neues Konzept in Bruchköbel, das voll aufgegangen ist und bei besserem Wetter, die Location zum Platzen gebracht hätte. Die Besucher, darunter auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, waren sich einig: Bitte eine Wiederholung in nächsten Jahr. Das war hammermäßig und hat sich wohltuend von den üblichen Festen abgehoben.

„Hammermäßige“ Impressionen

 

Bericht und Fotos: Sylvia Sehring

Neues von unseren Partnern!

Neuer Partner von Erlensee Aktuell: W-P-Telekom Walter Petrausch

Unser Familienunternehmen ist bereits seit 1994 Ihr fachlich kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner im Gebiet der Telekommunikation. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Telefonanlagen, sowie dementsprechende Endgeräte (Telefone, Headsets, Telefaxgeräte, usw.) an.

Weiterlesen