Orientierungstag zu Kindertagespflege

(pm/ea) – Im Angebot der Kinderbetreuung ist Kindertagespflege nicht mehr wegzudenken. Die familienähnliche Betreuungsform bietet vor allem für Kinder unter drei Jahren Vorteile wie flexible Betreuungszeiten, private, häusliche Atmosphäre, kleine überschaubare familiäre Gruppen und die individuelle Betreuung und Förderung durch eine feste Bezugsperson.

Kindertagespflegepersonen kommen dem gesetzlichen vorgeschriebenen Bildungsauftrag in Form von frühkindlicher Förderung, als auch der sprachlichen, emotionalen, sozialen und körperlichen Entwicklungsförderung nach. Ein Einstieg in die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist über eine Grundqualifizierung des Main-Kinzig-Kreises möglich, die nächste beginnt im Oktober. Dafür sind im Vorfeld ein persönliches Gespräch im Jugendamt und der Besuch des Orientierungstags nötig. Anmeldungen für den Termin 12.09.2017 sind bei Iris Dörr in der Kreisverwaltung unter 06051 8514620 möglich.

Der Main-Kinzig-Kreis setzt seit Jahren auf eine stetige Weiterentwicklung der Qualifizierungsstandards. So hat es mit dem Start der Grundqualifikation im Mai dieses Jahres Neuerungen gegeben. Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums wurde vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) ein neues Qualifizierungskonzept für die Kindertagespflege, das „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ (QHB) entwickelt. Im Rahmen des neuen Bundesprogramms „Kindertagespflege“ werden Kommunen gefördert, die dieses neue Qualifizierungshandbuch anwenden. Unter dem Motto „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ werden rund 30 Modellstandorte im Rahmen dieses Bundesprogrammes über drei Jahre begleitet. Im Mittelpunkt steht das neue Qualifizierungskonzept für die Kindertagespflege. Mit einem umfangreichen Grundqualifizierungskonzept und der Möglichkeit einer Aufbauqualifizierung soll die Kindertagespflege im Betreuungssystem gestärkt werden. Der Main-Kinzig-Kreis will auf diesem Wege als einer der Modellstandorte die Kindertagespflege weiter verstetigen. Mit Hilfe des neuen Handbuchs wird die Grundqualifizierung innovativ weiterentwickelt. Tagespflegepersonen können nach Abschluss dieser Qualifizierung leichter an weitere pädagogische Tätigkeitsfelder anschließen. Für die Neueinsteiger bedeuten diese Erneuerungen professionelle Beratung und Begleitung, innovative Grundqualifizierung, berufliche Perspektiven, intensive Einarbeitung und ein höherwertiges Zertifikat des Bundesverbandes.

Diese Weiterentwicklungen werden die Kindertagespflege nachhaltig bereichern: intensivere tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung mit 160 Unterrichtseinheiten zum Erwerb der Pflegeerlaubnis, begleitete Praktika in der Kindertagespflege und Praktika in Kindertagesstätten bis zur Unterstützung und Coaching bei den Selbstlerneinheiten. Hinzu kommt die umfangreiche tätigkeitsbegleitende weiterführende Grundqualifizierung mit 140 Unterrichtseinheiten.

Die Kindertagespflegepersonen sind nach Überprüfung und Zulassung durch die Zentrale für Kinderbetreuung in ein in der Regel örtliches Verbundsystem integriert, in dem sie fachliche Beratung, Unterstützung und Begleitung der Betreuungsverhältnisse erhalten und eine stetige Fortbildung sichergestellt ist. Informationen zur Kindertagespflege sind unter www.mitkindundkegel.de oder telefonisch unter 06051 8514620 bei Iris Dörr in der Zentralstelle für Kinderbetreuung erhältlich.

Neues von unseren Partnern!