Treffen der SPD-Ortsvereine Neuberg und Erlensee zur angedachten Fusion beider Kommunen

(pm/ea) – Die SPD-Ortsvereine Neuberg und Erlensee haben sich zu einem gemeinsamen Austausch in Neuberg-Ravolzhausen getroffen. Anlass war die von den Parlamenten beider Orte in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie zu einer möglichen Fusion von Neuberg und Erlensee.

Beide Ortsvereine stehen diesem Vorhaben positiv gegenüber und erwarten die Ergebnisse der in Auftrag gegebenen Studie.

Die Kommunen Erlensee und Neuberg arbeiten schon heute in mehreren Bereichen zusammen; herausragend dabei ist die Klärung der Neuberger Abwässer auf der Kläranlage der Stadt Erlensee. Die SPD-Ortsvereine sind überzeugt, dass man sich auch auf vielen anderen Gebieten ergänzen könne. Ob weiche oder harte Standortfaktoren, man ergänze sich hervorragend im Großen und im Kleinen; von ehrenamtlichen Strukturen wie der in Neuberg bestehenden Bambini-Feuerwehr bis hin zu öffentlichen Einrichtungen wie Hallenbad, Bücherei und Mehrzweckhallen.

Hinzu käme, dass das Land Hessen, die Fusion kleinerer Orte und Städte auch wirtschaftlich fördert und Schulden bis zu 46% bei einer Fusion erlässt. In einer Zeit, in der den Kommunen immer mehr Aufgaben wie z.B. im Bauwesen zugewiesen werden, sei es umso wichtiger, Kräfte zu bündeln und Doppelstrukturen zu vermeiden, um ein Ansteigen der Verwaltungskosten und damit auch der Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger möglichst halten zu können.

Die SPD Neuberg und die SPD Erlensee sprechen sich ausdrücklich dafür aus, die Einwohner beider Kommunen aktiv in die notwendigen Diskussionen einzubeziehen. Ein Bürgerentscheid könne dann bereits zeitgleich mit der Landtagswahl im Herbst 2018 stattfinden, vorausgesetzt, dass die Machbarkeitsstudie deutliche Vorteile für die Bürgerinnen und Bürger beider Kommunen bei einer Fusion erkennen ließe.

Die Ortsvereinsvorsitzenden, Michele Richter und Yasmin Schilling für Neuberg und Birgit Reuhl für Erlensee heben hervor, dass es bei einer Fusion darum geht, dass zwei Kommunen sich zusammenschließen, um gemeinsam ein Großes zu bilden und um umso mehr gemeinsam erreichen zu können. Beide Kommunen haben bereits die Erfahrung, sich aus jeweils zwei individuellen Ortsteilen (Ravolzhausen und Rüdigheim in Neuberg, sowie Langendiebach und Rückingen in Erlensee) gegründet zu haben.

Auf dem Foto: Vorstandsmitglieder der Ortsvereine Erlensee und Neuberg

Foto: PM

 

Anzeige

„Langsam kommt die Sonne wieder raus!“ – Denken Sie an den Sonnenschutz und lassen Sie sich gerne in der Falken Apotheke beraten

Denken sie an den Sonnenschutz! Tun Sie ihrer Haut etwas Gutes und schützen Sie sie vor den UV-Strahlen. Der von Dermatologen empfohlene Sonnenschutz ist für empfindliche und zu Sonnenallergie neigender Haut geeignet, hat individuelle und leichte Texturen, sodass man ihn leicht auftragen und für die ganze Familie verwenden kann.

Weiterlesen