NFE-Fraktion übergibt 400 Euro-Spende und ruft zur Unterstützung des Vogelschutzvereins auf

(ea) – Eine seit längerem für diesen Sonntag geplante Spendenübergabe der NFE-Fraktion an den Erlenseer Vogelschutzverein stand unter den Eindrücken der grausamen Ereignisse und wurde daher ergänzt durch einen Aufruf an die Bevölkerung, den Verein mit Spenden für Investitionen in jetzt benötigte Sicherheitstechnik zu unterstützen.

Fassungslosigkeit herrscht beim Vogelschutzverein und auch bei der Bevölkerung nach dem grässlichen Pfauenmord.

Mit der Spende in Höhe von 400 Euro wollten NFE-Fraktionsvorsitzende Carmen Merz und Nicole Bertus die Arbeit des Vereins anerkennen und unterstützen. Diese Unterstützung ist jetzt dringender denn je geboten, da der Vereinsvorstand beschlossen hat, die Sicherheitstechnik auszubauen, um weiteren grausamen Taten durch Abschreckung vorzubeugen und den Tätern klarzumachen, dass eine sofortige Alarmauslösung beim unbefugten Betreten des Geländes erfolgt.

Die NFE-Fraktion appelliert daher an alle, die ihre Bestürzung und Trauer ausgedrückt haben, den Verein durch eine Spende – und sei sie auch noch so klein – zu unterstützen.

Nicole Bertus appelliert an die Bevölkerung, den Vogelschutzverein durch Spenden zu unterstützen

Spenden-Konto des Vogelschutzvereins: IBAN: DE77 5065 0023 0031 1174 35    BIC: HELADEF1HAN

„Denn das, was hier geleistet wird, ist vorbildlich und darf nicht durch skrupellose Täter zerstört werden. Wir werden die Polizei bei der Tätersuche unterstützen und alles dafür tun, dass sich so etwas nicht wiederholt“, so Carmen Merz.

Alle Infos auf der Homepage des Vogelschutzvereins unter https://www.vogelschutz-erlensee.de

Auf dem Titelfoto (v.l.): Carmen Merz und Nicole Bertus übergeben die Spende an Marion Lofink, Monika Malczyk und Frederik Brosien

Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld

Anzeige

99 Luftballons stiegen zum Lied von Nena in den Himmel – Wilhelmine Fischer feiert im Haus Rosengarten 99. Geburtstag

Wegen der Corona-Einschränkungen keine herkömmliche aber dennoch unvergessliche Geburtstagsparty für Wilhelmine Fischer, die zu ihrem 99. im Haus Rosengarten überrascht wurde: Unter dem Song von Nena stiegen 99 Luftballons in den Himmel. Auf dem Weg hinter dem Haus waren in großem Abstand auch ihre Angehörigen versammelt und applaudierten dem Geburtstagskind.

Weiterlesen