Stadtteilfeuerwehr Erlensee-Rückingen blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

(ea) – Durchschnittlich an jedem vierten Tag musste die Einsatzabteilung der Feuerwehr Erlensee-Rückingen im vergangenen Jahr ausrücken, wie Wehrführer Uwe Kuprian auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus Rückingen verkündete. Darüber hinaus konnte er wieder Mitglieder des Feuerwehrvereins für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren.

Zu Beginn der Versammlung konnte er neben der Ersten Stadträtin Birgit Behr, die für den kurzfristig verhinderten Bürgermeister Stefan Erb teilnahm und sein Grußwort verlas, auch Stadtverordnetenvorsteher Uwe Laskowski, Kreistagsabgeordneter Jörg Mair, Stadtverordneter Christian Scholz sowie Stadtbrandinspektor Werner Beier und dessen Stellvertreter Björn Winterhalter begrüßen.

Danach informierte er in einem ausführlichen Bericht über die Aktivitäten der Einsatzabteilung sowie des Feuerwehrvereins im vergangenen Jahr.

Die 87 Einsätze gliederten sich in 16 Brand- und 40 Hilfeleistungseinsätze sowie 27 Fehleinsätze und 4 Brandsicherheitsdienste bzw. Brandschutzerziehungen.

Zum Ende des Berichtsjahres 2016 bestand die Einsatzabteilung aus 37 Mitgliedern, darunter 7 Feuerwehrfrauen.

Zu den Einsätzen kamen die zusätzlich abgeleisteten Ausbildungsstunden hinzu, sowohl vor Ort als Standortausbildung als auch extern an verschiedenen Orten im Main-Kinzig-Kreis sowie an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel, wo insgesamt 20 Sonderausbildungen erfolgreich abgelegt wurden.

Für die Ausbildungsbereitschaft sprach Uwe Kuprian den Kameradinnen und Kameraden sowie den Ausbildern ein großes Dankeschön aus. Den Ausbildungsstand der Feuerwehr Erlensee-Rückingen bezeichnete er weiterhin als hervorragend.

Großes Lob gab es auch für den Fachbereich Jugendfeuerwehr: „Die gesamte Mannschaft hat eine hervorragende Arbeit geleistet, alle gesteckten Ziele der Jugendlichen wurden erreicht“, so der Wehrführer.

Wie umfangreich auch das Arbeitsfeld des Fachbereichs Technik ist, zeigte sich bei der vorgetragenen Auflistung der Arbeiten rund um die Gerätewartung, dessen hervorragender Arbeit es zu verdanken ist, dass alle Einsatzgeräte und Fahrzeuge – bis auf bekannte Alterserscheinungen – in gutem Zustand sind.

An der Grundschule Rückingen wurden im Rahmen von Brandschutzerziehungen den Schulkindern unter anderem das richtige Absetzen eine Notrufes sowie „gutes und böses“ Feuer erklärt und auch Ausrüstung und Technik der Feuerwehr gezeigt.

Dass dies auch öffentlich kommuniziert werden kann, dafür sorgt das Team Öffentlichkeitsarbeit, dem Uwe Kuprian ebenfalls seinen ganz besonderen Dank aussprach.

Anschließend konnte er in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins von einem aktiven und lebendigen Verein berichten, der zum Ende des Berichtsjahres aus 478 Mitgliedern bestand.

Wie der 2. Vorsitzende, Hans Reichold, in seinem Bericht des Vergnügungsausschusses informierte, organisierte der Verein im vergangenen Jahr 30 Veranstaltungen, darunter die Christbaumsammelaktion, die Sommerfete mit dem Tag der offenen Tür, das Helferfest sowie eine Feier zum 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft mit der Feuerwehr Wusterwitz und die Teilnahme an der Polizeischau. Er dankte allen für die geleisteten Dienste und das Engagement und sprach von einem ereignisreichen Jahr.

Jugendwart Dominik Euler berichtete von zahlreichen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr Rückingen sowie Ausbildungsterminen, die alle gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Langendiebach als Jugendfeuerwehr Erlensee durchgeführt wurden.

Unter anderem gab es eine Großübung und eine 24-Stunden-Übung, die aufgrund der an diesem Tag erfolgten Zeitumstellung sogar 25 Stunden dauerte.

Die Jugendfeuerwehr bestand zum Ende des Berichtsjahres aus 7 Mitgliedern, darunter ein Mädchen.

Dominik Euler, dessen Team rund 650 Stunden im Jahr 2016 für die Jugend aufgewendet hat, sprach allen für die Unterstützung seinen großen Dank aus.

Die geehrten Mitglieder mit Erster Stadträtin Birgit Behr und dem 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Uwe Kuprian (links) sowie dem 2. Vorsitzenden, Hans Reichold (2.v.r.)

Abschließend wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt:

Arthur Hahn und Hans-Joachim Lein

für 40 Jahre:

Bernd Schneider

und für 50 Jahre:

Bernd Jeschonnek, Michael Wilhelm Maroschan und Erich Poth

Auf dem Titelfoto (v.l.): Stadtbrandinspektor Werner Beier, Erste Stadträtin Birgit Behr, 1. Vorsitzender Uwe Kuprian, Schriftführerin Julia Arndt und Kassiererin Simone Kuprian

Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld

 

 

 

Anzeige

Viele schöne Adventskränze bei FLOWERS

Dieses Woche ist es wieder mal soweit, der 1. Advent ist da und möchte gefeiert werden. Wir haben für Sie natürlich wieder viele schöne Adventskränze vorbereitet. Selbstverständlich fertigen wir gerne für Sie auch speziell nach Ihren Wünschen auch Kränze und Gestecke an. Schauen Sie mal rein und lassen Sie sich inspirieren, wir freuen uns auf Sie. Ihr FLOWERS Team

Weiterlesen