Jonny Nedog (TEZ): „Grundschule Langendiebach darf nicht abgerissen werden“

(pm/ea) – In einer Pressemitteilung fordert Stadtverordneter Jonny Nedog (TEZ) den Erhalt des Schulgebäudes der Grundschule Langendiebach.

Bereits am 15. September hatte Erlensee Aktuell über das Schulhaus berichtet. Jonny Nedog spricht sich für den Erhalt aus:

„Die unter Denkmalschutz stehende Grundschule Langendiebach soll baulich verändert werden. Aus Bedarfsgründen und somit aufgrund des Wandels in unserer Zeit ist es nachvollziehbar, dieses Gebäude einer Modernisierung zu unterziehen. Ich weise jedoch darauf hin, dass viele unserer Generationen dieses Schulgebäude als Startpunkt ihres Lebens verinnerlich haben und viele Erinnerungen gemeinsam teilen. Für mich als ehemaliger Schüler der 1. Klasse bei Frau Lehrerin Schäfer war diese Schulzeit ein prägendes Erlebnis und eine aufregende Zeit gewesen.
Meine Zeitgenossen und ich würden es zutiefst bedauern, wenn dieses historisch wertvolle Gebäude dem Abriss anheimfallen würde und so wieder einmal ein „Denkmal“ Langendiebacher Geschichte (wie unser altes Rathaus) verschwinden würde“.

„Ich werde mich aktiv als Stadtverordneter dafür einsetzen, dass dieses schützenwerte historische Gebäude der „Langendiebacher Tradition“ erhalten bleiben möge und weise in diesem Zusammenhang darauf hin, dass „man“ in Erlensee baulich nicht tun und lassen kann, was „man“ will (ohne Zustimmung einer breiten Bürgerschaft)“, so Jonny Nedog abschließend.

Foto: Privat

Anzeige

Billo Schuhe: 20% auf alle Sandaletten!

Vorbeikommen, anprobieren, kaufen! www.billo-schuhe.de – Römerstraße 15 in Bruchköbel – geöffnet: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr

Weiterlesen