Kita Nelly Sachs beim THW Erlensee

(pm/ea) 29.02.16 – Im Rahmen der Schulprojektwoche Blaulicht besuchten vor kurzem die zukünftigen Grundschüler aus der Kita Nelly Sachs das THW Erlensee.

Beim THW angekommen stärkten sich die Kinder erst mal ausgiebig bei einem Frühstück für den spannenden Vormittag. Zum Start erklärte eine Präsentation über das THW Erlensee den Kindern spielerisch, was es alles beim Ortsverband gibt. Dann ging es endlich nach draußen um das gerade gesehene in der Praxis zu erleben. In zwei Gruppen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit testen.

kita3

Gruppe 1 balancierte einen Ball über das selbst gebaute Riesenkugellabyrinth (2,5 x 2,5m) der THW-Jugend Erlensee. Das Labyrinth wurde dabei mit Hilfe von Hydraulikhebern und Hebekissen gesteuert. Normal werden diese Geräte im Rettungseinsatz genutzt, um tonnenschwere Gegenstände präzise anzuheben

.kita2

Gruppe 2 zog erst mal Schutzhelme und Handschuhe an und erkundete dann mit zwei THW-Helfern den Gerätekraftwagen 1 der Bergungsgruppe. Dieses Fahrzeug ist der „Werkzeugkasten“ des Ortsverbandes, so gab es dort auch viel zu entdecken. Neben Seilwinde, Rettungsschere und -spreizer, Motorkettensägen, Trennschleifern und Atemschutzgeräten entdecken die Kinder auch Werkzeuge, die sie von zu Hause kannten, wie Hammer, Säge, etc.  Aber nur gucken ist ja langweilig, also durften die Kinder mit Hilfe eines Greifzuges den Mannschaftsbus des Ortsverbandes über den THW-Hof ziehen.

Danach wurden die Gruppen getauscht, so dass jedes Kind alles erleben konnte.

Den Abschluss bildete dann eine Führung über das THW-Gelände, wo die restlichen Fahrzeuge und Geräte des Ortsverbandes, wie z.B. Großpumpe (Pumpleistung 15.000 l /min) oder Rettungsboot gezeigt und erkundet werden konnten.

Nach einem erlebnisreichen Vormittag ging es zusammen mit den THW-Helfern zurück in die Kita.

(Fotos: Privat)

Anzeige

Mit Racktours unterwegs auf dem Aller-Radweg

Während dieser Reise werden Sie Teilstrecken des 328 km langen Aller-Radwegs fahren und die wunderschöne Natur dort genießen. Unterwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Rast und zu Besichtigungspausen.

Weiterlesen