KSC Hanau in Skopje erfolgreich: Vier Kämpfer, vier Mal Gold

(pm/ea) – Im 1.700 km entfernen Skopje in Nord Mazedonien fanden am vergangenen Wochenende die Skopje Open im Ju-Jitsu Fighting und Duo statt. Mit Kim Gottwald bis 63 kg, René Botzem bis 69 kg, Patrick Sagorski bis 77 kg und Vizeweltmeister Max Strauch plus 94 kg, nahmen vier Athleten des Hanauer Teams an den internationalen Meisterschaften teil.

Wie in der Pressemitteilung berichtet wird, setzten sich alle vier in ihren Gewichtsklassen durch und sicherten sich die Goldmedaille. Begleitet wurden die vier Fighter von Trainer Jens Gottwald und Co-Trainer Marin Angelovski.

Als erstes ging Vizeweltmeister Max Strauch auf die Matte. Er gewann seine drei Kämpfe gegen D. Drobne aus Slowenien, H. Jivanov aus Mezedonien und F. Pajic aus Serbien jeweils durch technische Überlegenheit und zeigte Ju-Jutsu Fighting in allen drei Parts in bestechender Qualität. „Man konnte einen großen Klassenunterschied sehen. Max ist in einer herausragenden Form“, freute sich Trainer Jens Gottwald über seinen Schützling.

Danach griff Patrick Sagorski ins Geschehen ein. Auch er setzte sich gegen seine drei Kontrahenten aus Slowenien, Mazedonien und Bosnien mit Siegen durch technische Überlegenheit durch. Besonders schön anzusehen war ein schneller Übergang mit der Patrick Sagorski seinen Kontrahenten direkt aus dem Faust- und Fußkampf mit einer großen Außensichel zu Boden brachte und anschließend am Boden in einem Haltegriff festhalten konnte.

Teamkollegin Kim Gottwald tat es ihren Teamkollegen gleich und gewann ebenfalls zwei Mal durch technische Überlegenheit gegen eine Kämpferin aus Bulgarien. Beeindruckend war dabei ihre Schnelligkeit mit der sie agierte.

Als letztes musste René Botzem auf die Matte. Auch er gewann seine zwei Kämpfe nach Ablauf der Kampfzeit mit Punkten gegen einen Kämpfer aus Bulgarien und Slowenien.

Trainer Jens Gottwald fast zusammen: „Alle haben super gekämpft. Besonders gefreut hat es mich, mal wieder bei meiner Tochter an der Matte zu sitzen. Es hat auch mir riesig Spaß gemacht, eben ein gelungener Jahresabschluss!“

Aus der Heimat gratulierte der erste Vorsitzende des KSC Hanau Jan Deparade: „Glückwunsch zum tollen Erfolg. Vier Starter und vier Mal Gold kann sich sehen lassen. Mein Dank geht an die Freunde und Veranstalter in Skopje und die Firma Pasecon aus Erlensee, die die Hanauer Athleten mit ihrem Fahrservice sicher zum Flughafen gebracht und wieder abgeholt hat.“

Auf dem Foto (v.l.): Patrick Sagorski, René Botzem, Kim Gottwald, Max Strauch, Trainer Jens Gottwald und Co-Trainer Marin Angelovski

Foto: PM

Anzeige