U19 muss sich mit 2:2 Unentschieden in Kassel zufriedengeben

(pm/ea) – Am vergangenen Sonntag stand für die U19 des 1.FC 06 Erlensee die weiteste Auswärtsreise in der Hessenliga-Saison an – es ging nach Nordhessen, Gegner war hier der KSV Hessen Kassel.


Um bestens auf das Spiel vorbereitet zu sein, reiste das Team des FCE schon am Samstagnachmittag an, was sich im Nachhinein bei den schwierigen Wetterverhältnissen als genau richtig herausstellte.

So war der Anpfiff lange in der Schwebe, da die Platzverhältnisse auf dem Kunstrasen aufgrund der Kälte äußert schwierig waren. Als dann doch endlich angepfiffen werden konnte, nahm das Spiel sofort Fahrt auf. Zwar mussten sich beide Teams erstmal an die Gegebenheiten gewöhnen, trotzdem wurde kein Zentimeter preisgegeben und jeder Zweikampf angenommen. Torchancen waren zu Beginn Mangelware. Lediglich durch Standardsituationen kam auf beiden Seiten immer etwas Gefahr auf. Nach einem Konter und einer vermeintlichen Notbremse hieß es leider nur Freistoß für den FCE, der jedoch nicht den Weg ins Gehäuse der Gastgeber fand. In der 34. Minute erneut eine ähnliche Situation, als FCE-Stürmer Ilija nur per Foulspiel gestoppt werden konnte. Den resultierenden Freistoß hämmerte Edim per Flachschuss unter der Mauer durch zur 1:0 Führung ins gegnerische Gehäuse. Jedoch hielt die Führung des FCE nicht lange, Kassel nutze einen Fehler der Erlenseer Abwehr eiskalt aus und konnte nur wenige Minuten später zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen.

Nach der Pause übernahmen die jungen Raben die Spielkontrolle und erspielten sich nun immer wieder gute Möglichkeiten. Nach einem Konter konnte Ilija seinen Mitspieler Tolga perfekt freispielen, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 2:1 einschoss. Nur wenige Minuten später konnte ein erneuter Konter des FCE nur durch eine Notbremse seitens der Gastgeber gestoppt werden, so dass der Schiedsrichter folgerichtig auf rot entschied. Doch leider gab die Überzahl dem FCE wenig Sicherheit. Das Spiel wurde nun sehr zerfahren, viele kleine Fouls waren kennzeichnend für die Endphase der Partie. So nutzen die Jungs der U19 ihre nummerische Überzahl nicht und gingen in der Defensive nicht immer konzentriert zu Sache. Aus einer solchen Unkonzentriertheit heraus resultierte ein Foulelfmeter, der jedoch vom KSV-Stürmer über das Gehäuse geschossen wurde. Doch das Spiel war leider noch nicht vorbei, ein Freistoß aus dem Halbfeld, der an allen Verteidigern vorbei strich, fand doch noch den Weg ins Tor zum 2:2-Ausgleich, was auch das Endergebnis blieb.

Die Enttäuschung über die zwei verlorenen Punkte war am Ende groß, vor allem mit der Überzahl hätte der FCE reifer spielen müssen. Aus der Erfahrung gilt es zu lernen und im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 27.11. gegen die TSG Wieseck eine Reaktion zu zeigen.

Foto: privat

Anzeige

Yoga-Schnuppern im Advent für vorweihnachtliche 5 Euro

Raus aus dem Alltag, ab auf die Matte: Du brauchst keine Vorkenntnisse, alle Level sind willkommen und bis einschließlich 23.12. kostet die Schnupperstunde nur 5 Euro. Anmeldung und weitere Informationen unter info@om-denken.de.

Weiterlesen