Das Kalktertiär – Leben im und am Mainzer Becken vor 20 Millionen Jahren

(pm/ea) – Zu einem Vortrag am 5.12.2022, 19:30 Uhr lädt die Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde in das Kulturforum Hanau, Am Freiheitsplatz 18 a (Nordseite, 2. Stock) alle Interessierten herzlich ein.

Über das Leben im und am Mainzer Becken vor 20 Millionen Jahren informiert ein Vortrag des Paläontologen Kai Nungesser, Alzey (Rheinhessen). Er gibt einen Einblick in die Entwicklung des damaligen flachen und warmen Binnenmeeres, das Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten war. Ihre Überreste finden sich heute in Steinbrüchen, bei Bauarbeiten sowie auf Feldern und in Weinbergen. Nungesser präsentiert das Leben anhand von Fossilien und Bildern heutiger Nachfahren. Das Wasser war die Heimat von Weichtieren, Fischen, Schildkröten und Krokodilen. Und in den Wäldern des angrenzenden Festlandes lebten Insekten, Vögel und Säugetiere. Ablagerungen aus der Zeit des frühen Miozäns bedecken heute große Gebiete in Rheinhessen und der Pfalz.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter http://www.wetterauischegesellschaft.de/

Foto: PM

Anzeige