Erlenseer treten beim STADTRADELN fleißig in die Pedale

(pm/ea) – Beim STADTRADELN ist Halbzeit. In der Kommunenwertung liegen derzeit Erlensee und Bruchköbel vorn. Sie haben im Bezug zur Einwohnerzahl die meisten Bürgerinnen und Bürger fürs Mitmachen motivieren können.

In Erlensee sticht das Team Racktours mit über 10.000 geradelten Kilometern bisher deutlich heraus, wie die Stadtverwaltung weiter berichtet. Die Rathaus-Racer sind 2154 Kilometern an 4. Stelle hinter dem Radlertreff „dabb noi“. 1.896 Radelnde beteiligen sich im Main-Kinzig-Kreis bisher an der Kampagne, rund 163.000 km wurden bereits zurückgelegt – das sind 25.000 kg eingesparte CO2 im Vergleich zu Autofahrten.

Jetzt heißt es: aufsteigen, in die Pedale treten und die eigene Kommune nach vorne bringen. Die Stadt oder Gemeinde aus dem Kreis, die am Ende die Nase vorn hat, gewinnt eine Fahrrad-Service-Station.

Unter allen Aktiven werden attraktive Sachpreise verlost. Noch bis zum 30. September läuft der Aktionszeitraum. Die Frist für das Nachtragen von gefahrenen Kilometern endet am 14. Oktober. Danach werden die Gewinner ermittelt.


Bis zum 30. November 2022 können Radfahrende deutschlandweit das Fahrradklima in ihren Städten und Gemeinden in Deutschland bewerten. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist eine der größten Befragungen zum Radfahrklima weltweit und findet 2022 zum zehnten Mal statt. Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests helfen Städten und Gemeinden dabei, ihre Fahrradfreundlichkeit zu bestimmen und bieten eine Orientierungshilfe für künftige Maßnahmen. An der Umfrage kann man online unter https://fahrradklima-test.adfc.de/ teilnehmen.

Auf den Fotos: Der Radlertreff „dabb noi“ ist beim STADTRADELN dabei – immer montags (im Herbst ab 17.30 Uhr) treffen sich Radelnde am Erlenseer Rathaus. Von hier aus wird die Region in vier unterschiedlichen Gruppen erkundet. Die Fotos zeigen die Radelnde der Spazierfahrtgruppe

Fotos: Petra Behr

 

Anzeige