„Bruchköbel räumt auf“: Bürgermeisterin Sylvia Braun unterstützte tatkräftig das Bauhofteam

(pm/ea) – In den letzten Wochen wurden mit mehreren Maßnahmen Verschönerungen im Bereich der Innenstadt vorgenommen. Nach dem Umzug ins neue Stadthaus und der gelungenen Einweihungsfeier gilt es nun die umliegenden Bereiche im Blick zu haben.

So ist der Innenhof des Objektes Innerer Ring 1 professionell gereinigt und ausgebessert worden, der Hinweis dazu kam aus der Bevölkerung, die sich hier eine höhere Aufenthaltsqualität wünscht. Aber auch durch das jetzt angrenzende Jugendzentrum und die Gemeinwesenarbeit wird der Platz wieder mehr an Bedeutung gewinnen, so dass hier eine Grundreinigung längst überfällig war. Bürgermeisterin Sylvia Braun äußerte sich zufrieden mit dem Ergebnis und dankt allen Beteiligten, die an der Umsetzung mitgewirkt haben. Für die Zukunft wird auch schon an eine Umgestaltung des nicht mehr zeitgemäßen Platzes gedacht.

Am Fußgängerweg am Krebsbach von der Hauptstraße und in Richtung Hainstraße wurde die letzten Tage auch fleißig gewerkelt, hier wurden durch eine beauftragte Fachfirma die Sträucher im Bachlauf und natürlich auch der Müll aus dem Bach fachgerecht und mit großem Aufwand entsorgt. „Aber so langsam wird unser Krebsbach durch die Renaturierung im gesamten Stadtgebiet wieder ein Anziehungspunkt, auch wenn es sicher noch weitere Stellen gibt, die es zu renaturieren oder einfach nur zu reinigen gilt“, resümiert Bürgermeisterin Braun.

Auch der Bauhof war mit allen verfügbaren Kräften im Bereich aktiv und hat fleißig geräumt, Unkraut gezupft und gekehrt, dabei hatten sie an einem Tag auch tatkräftige Unterstützung der Bürgermeisterin, die das Gärtner-Team aktiv begleiten konnte und dabei nicht nur mit Unkraut beseitigte, sondern auch viel Müll einzusammeln hatte: kaputte Flaschen, Hundekot, Plastiktüten, Essensreste usw. Die Bürgermeisterin äußerte Unverständnis über diese hohe Anzahl an Müll, da doch wirklich genug Mülleimer in diesen Bereichen vorhanden sind.

„Mit den verschiedenen Maßnahmen haben wir jetzt eine gute Grundlage geschaffen, die Innenstadt zu verschönern, und wir alle gemeinsam können daran arbeiten, dass dies möglichst lange so bleiben kann“ stellt Bürgermeisterin Braun abschließend fest.

Fotos: PM

Anzeige

Roter Teppich für einzigartiges Chorprojekt „BeneVit singt!“

Zur Premierenfeier kamen 150 Gäste nach Albstadt ins BeneVit Haus am Raichberg: Die Stimmung war feierlich, anrührend, fröhlich und am Ende sehr ausgelassen – ganz so, wie es sich die Initiatoren gewünscht hatten.

Weiterlesen