Mittelaltermarkt, Mainlager und Festumzug in Steinheim

(pm/ea) – Im Hanauer Stadtteil Steinheim steigt von Freitag bis Sonntag das große „Nachhol-Feierwochenende“ zum Jubiläum 700 Jahre Stadtrechte und 800 Jahre Schloss Steinheim.

„2020 konnte wegen Corona nicht gefeiert werden, dieses Jahr kommt die Ersterwähnung der Burganlage hinzu“, informieren die Vorsitzende des Festausschusses Edelgard Rath-Voigt und Oberbürgermeister Claus Kaminsky als Schirmherr.

Los geht es am Freitagabend, wenn der Evangelische Posaunenchor und Ortsvorsteher Burkhard Huwe im Schlosshof den Mittelaltermarkt für die Steinheimerinnen und Steinheimer eröffnen. Rund 30 Marktstände der Trimburger Ritterschaft bieten das Wochenende im Schlosshof ein buntes Markttreiben mit Angeboten für das leibliche Wohl und Verkauf von mittelalterlicher Ware.

Am Samstag (11-22 Uhr) und Sonntag (11-18 Uhr), werden neben den Marktständen zudem Gaukler, Ritter, Ablassprediger, Musiker, Zauberer, Wahrsagerinnen und kämpfende Ritter den ganzen Tag über für mittelalterliches Leben sorgen. Am Mainufer lädt ein Wohnlager mit Lagerfeuer, Blick in Kochtöpfe und Zelte Jung und Alt ein. Insgesamt werden über 350 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trimburger Ritterschaft erwartet.

Am Sonntag startet um 13 Uhr ein großer Jubiläumsfestzug durch Steinheim. 20 buntgemischte Gruppen von Steinheimer Vereinen sind beteiligt, auch ein Ochsen- und Marktwagen, begleitet durch die Ritterschaft. Aufstellung ist an der Uferstraße, dann geht es über Molitorstraße, Ludwigstraße, Doorner Straße, Eppsteinstraße, Schönbornstraße, Georg-Busch-Straße, Darmstädter Straße bis zum Obertor und Schlosshof.

Der Festausschuss bittet, die Häuser am Zugweg mit Fähnchen und Luftballons zu schmücken, die am 14. Juni von 18 bis 20 Uhr im Schlosshof ausgegeben werden und danach noch bei der Festleitung erhältlich sind.

Der Eintritt zum Mittelaltermarkt und Mainlager ist frei! Besucherinnen und Besucher werden gebeten, zu Fuß oder mit dem ÖPNV in den Schlosshof und an das Mainufer zu kommen. Für überörtliche Gäste ist das Burggartengelände am Kreuzweg als Parkplatz ausgewiesen.

Das Museum Schloss Steinheim mit seinen Sonderausstellungen „700 Jahre Stadtrechte“ und „Keltische Fundgeschichten“ hat an dem Wochenende Sonderöffnungszeiten: Samstag 11 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Es gibt spezielle Führungen: am Samstag um 14 und 16 Uhr, am Sonntag um 15 und 17 Uhr, pro Person 3 Euro. Ansonsten ist der Besuch des Museums an dem Wochenende gegen Spende frei.

Am 24. Juni 2022 folgt eine interaktive Schlossillumination von 22 bis 24 Uhr mit ab 19 Uhr kleinem gastronomischen Angebot, ebenfalls bei freiem Eintritt. Kai Jakob führt am 24.6. um 20 und 21 Uhr durch die Sonderausstellung „700 Jahre Stadtrechte Steinheim“.

Foto: Stadt Hanau

 

Anzeige