Schülerinnen und Schüler der Georg-Büchner-Schule tauchen in Erlenseer Vogelwelt ein

(pm/ea) – Während im Schulgarten eher weniger zu tun war, nutzte der Kurs „GBS GOES GREEN“ (Jahrgang 7) die frostigen Winterwochen für diverse Ausflüge in die Erlenseer Vogelwelt.

Ein besonderes Ereignis für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs war dabei der Besuch auf dem Vereinsgelände des Erlenseer Vogelschutzvereins am südwestlichen Rand der Stadt. Der Vogelschutzverein besteht seit 1951 und widmet sich seitdem dem Schutz und der Rettung bedrohter Vögel. Kursleiterin Janine Schäfer, selbst aktives Vereinsmitglied, weist darauf hin, dass sämtliche Vögel des Parks ohne die Einrichtung wohl nicht mehr leben würden. „Wir bieten den Tieren Futter und Obdach, wenn zum Beispiel ihre Besitzer versterben oder das Interesse verlieren“, so Schäfer. In großen Volieren leben immer mehrere Tiere auf artgerechte Weise zusammen, vom Königsfasan mit seinem prächtigen Gefieder bis zum australischen Wellensittich sind allerlei „bunte Vögel“ dabei. Mit kleinen Referaten zur Herkunft und Lebensweise der Tiere gestalteten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer einen gelungenen Rundgang durch den Vogelschutzpark.

Auch in anderen Bereichen kümmerten sich die Schülerinnen und Schüler um die heimische Vogelwelt. Auf dem Schulgartengelände selbst wurden wie in jedem Winter Futterstationen installiert. Außerdem stand die Reinigung der Nistkästen im nahen Erlenwäldchen auf dem Programm. Ausgerüstet mit Leiter und Werkzeug machten die Jugendlichen die nummerierten Nistkästen ausfindig und entdeckten beim Abhängen und Öffnen der Kästen in den verlassenen Nestern sogar manch zurückgelassenes Vogelei. Frisch gesäubert warten die Nistkästen auf neue Bewohner im kommenden Frühjahr.

Fotos: Philip Lauber und Janine Schäfer

Anzeige

Es gibt noch Karten! Lesung mit Wladimir Kaminer „Wellenreiter“ Samstag, 11. Juni, in der Klosterberghalle Langenselbold

Lesung mit Wladimir Kaminer „Wellenreiter“ Samstag, 11. Juni 2022 Klosterberghalle Langenselbold. Beginn ist um 19 Uhr, der Einlass beginnt ab 18 Uhr. Ja, er kommt wirklich nach Langenselbold, Wladimir Kaminer, der Begründer der „Russendisko“!

Weiterlesen