Leicht verletzter Fahrer und unverletzter Hund

(pm/ea) – Wie die Feuerwehr Langenselbold in einer Pressemitteilung berichtet, wurden die Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag um 15:18 Uhr zu einem brennenden Personenwagen auf die Kreisstraße 901 zwischen Langenselbold und Gründau-Rothenbergen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht brannte, jedoch infolge eines Verkehrsunfalls auf der Seite lag.

Der leicht verletzte Fahrzeuglenker, ein 28-jähriger Steinauer, konnte sich selbstständig aus seinem VW Golf befreien. Er wurde in der weiteren Folge an den nachgeforderten Rettungsdienst übergeben. Weiterhin wurde ein kleiner Hund aus dem Fahrzeug gerettet und durch die Einsatzkräfte betreut, bis Angehörige des Verletzten eintrafen und das unverletzte Tier übernahmen.

Nachdem der Golf wieder auf die Räder gestellt wurde, streute die Feuerwehr noch Betriebsmittel ab und nahm diese auf. Die ebenfalls eingesetzte Polizei ermittelt nun die Unfallursache. Der VW Golf dürfte einen Totalschaden haben. Die Kreisstraße war für die Zeit des Einsatzes vollgesperrt.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz.

Fotos: Feuerwehr Langenselbold

Anzeige

Ghost-Events informiert: Veranstaltungen werden verschoben

Wegen der Corona-Pandemie müssen die von Ghost-Events in Erlensee geplanten Veranstaltungen verschoben werden. Nachfolgend die neuen Termine:

Weiterlesen