Wildschweine kollidieren mit 500 PS-Audi

(pm/ea) – Am Samstagabend, gegen 21 Uhr, fuhr ein 49-jähriger aus Hofbieber in der Rhön mit einem neuen grauen Audi E-Tron GT auf der A 45 in Richtung Frankfurt auf der linken Fahrspur. Kurz vor der Anschlussstelle Langenselbold West liefen zwei Wildschweine über die Autobahn, die von dem über 500 PS-starken Fahrzeug erfasst und getötet wurden.

Das hochwertige Auto, das einen Wert von über 100.000 Euro hat, wurde bei der Kollision ebenfalls stark beschädigt, es ist nach der ersten Begutachtung von einem Totalschaden auszugehen, wie die Polizei mitteilte.

Der Fahrer blieb unverletzt, andere Fahrzeuge konnten glücklicherweise rechtzeitig ausweichen, so dass keine weiteren Schäden zu beklagen waren. Für die Unfallaufnahme und Bergung kam es zu kurzfristigen Behinderungen auf der Autobahn.

 

Anzeige

„Wir haben unser Team erweitert“

Elektriker Tim Wießner unterstützt seit kurzem unser ES&L-Team.

Weiterlesen