44-Jähriger beißt Polizeibeamten

(pm/ea) – Am Dienstagmittag, gegen 13.50 Uhr kam es in Hanau zu einem überraschenden Angriff auf Polizeibeamte.

Wie die Polizei berichtete, soll ein Mann an die Streife, die in der Lamboystraße auf einem Supermarktparkplatz stand, herangetreten sein, diese lauthals beleidigt und sich danach zu Fuß entfernt haben. In der Johann-Carl-Koch-Straße sollte der Mann kontrolliert und identifiziert werden. Doch der 44-Jährige wollte dies offensichtlich nicht. Als die Beamten ausgestiegen waren, wurden sie mit einem gefüllten Kaffeebecher beworfen und erneut beleidigt. Der gebürtige Rüsselsheimer wurde daraufhin mittels einfacher körperlicher Gewalt und dem Einsatz von Pfefferspray festgenommen. Hierbei leistete er erheblichen körperlichen Widerstand, unter anderem soll er dabei einem Beamten ins Handgelenk und in den Oberschenkel gebissen haben, wodurch der Ordnungshüter eine blutende Wunde erlitt. Er musste im Anschluss in der Notaufnahme des Klinikums versorgt werden, konnte seinen Dienst aber regulär beenden.

Gegen den Beschuldigten wird nun unter anderem wegen Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Der Angreifer wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Anzeige

Uhren – Schmuck Hirchenhain: Wir stellen KEINESFALLS auf 2G um

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde, nach den Diskussionen um die Zugangsbestimmungen in Geschäften, möchten wir dies aufgreifen und betonen, dass wir KEINESFALLS auf 2G umstellen. Wir tragen weiterhin Maske und halten uns an die Abstandsregeln.

Weiterlesen