Jahreshauptversammlung beim Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC

(pm/ea) – Der Vorsitzende des Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC, Kurt Oehm, begrüßte kürzlich die zahlreich erschienen Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Vereins im Bürgerhaus „Zum neuen Löwen“.

Er ließ wie in den vorherigen Jahren seiner Amtszeit das vergangene Jahr Revue passieren. Kurt Oehm ging kurz auf die drei stattgefundenen Veranstaltungen, die Neujahrswanderung im Januar, die Jahreshauptversammlung im Februar und die ADACUS Veranstaltung im Kindergarten „An der Gende“ in Erlensee ein. Alle sonst geplanten Veranstaltungen mussten Pandemie bedingt abgesagt werden. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, dass sie dem Verein treu geblieben sind und keine Austritte zu verzeichnen waren, sowie bei allen Vorstandsmitgliedern für die produktive und harmonische Zusammenarbeit.

Sportleiter Bernd Schneider bedauerte, dass die schon bis ins letzte Detail geplante 12. ADAC Oldtimerfahrt „Kinzigtal Classic“ mit Start und Ziel in Erlensee kurzfristig abgesagt werden musste. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich schon fast 80 Teams angemeldet. Positiv konnte er berichten, dass trotz Pandemie insgesamt neun Sportler an Veranstaltungen anderer Vereine teilgenommen hatten. Zuversichtlich sieht Schneider die derzeitige Planung der Kinzigtal Classic für 2021. Mit einem weiter verbesserten Konzept und einem neuen Veranstaltungsort, der historischen Ronneburg, soll die Veranstaltung am 5. September stattfinden. Interessierte Old- und Youngtimerteams können noch über die Homepage des Vereins (www.ac-kinzigtal.de)
ihre Nennung abgeben.

Jugendleiterin Christine Ruth musste ebenfalls berichten, dass der geplante 30. Jugend-Kart-Slalom auf dem Gelände der Honda Akademie nicht stattfinden konnte. Auch das Kart-Training konnte nur an 10 Tagen stattfinden. Es gab 2020 keine Veranstaltungen anderer Vereine im Jugend-Kart-Slalom und somit auch keine ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft.

Schatzmeisterin Waltraud Oehm berichtete, dass der Verein 2020 ein negatives Ergebnis zu verzeichnen hatte, da es überwiegend Ausgaben und kaum Einnahmen gab.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Vorsitzender Kurt Oehm, Sportleiter Bernd Schneider, Verkehrsleiterin Siegrid Knieps und erster Beisitzer Michael Hahn einstimmig durch die Mitgliederversammlung in ihren Ämtern bestätigt. Einstimmig gewählt wurde auch Bettina Triebel als Kassenprüferin und Pascal Schneider als Delegierter sowie Kurt Oehm als Ersatzdelegierter zur ADAC Hessen-Thüringen Hauptversammlung am 18. Juli 2021 in Frankfurt.

Bevor die Mitgliederversammlung gegen 21:15 Uhr zu Ende ging, wurde Pascal Schneider für 25-Jährige und Kurt Oehm für 50-Jährige Mitgliedschaft im ADAC geehrt. Pascal Schneider erhielt außerdem die Ehrennadel des ADAC Hessen-Thüringen in Bronze für besondere Leistungen innerhalb des Ortsclubs.

Da die Sportlerehrung für das Sportjahr 2020 im November nicht stattfinden konnte, wurde die Ehrung durch Sportleiter Bernd Schneider nachgeholt. Jugendvereinsmeister 2020 wurde erneut Marius Preibisch. Bernd Schneider freute sich über die breit gefächerten Aktivitäten mit denen die erwachsenen Mitglieder Punkte für die Vereinsmeisterschaft sammelten. Elke und Peter Nees belegten den ersten Platz durch Meisterschaftspunkte bei OldundYoungtimerveranstaltungen. Thomas und Johannes Bindriem belegten den 3. und 4. Platz. Sie konnten auf einem Lotus Seven im vergangenen Jahr an zahlreichen Automobil-Slalom Veranstaltungen teilnehmen. Nicole Oehm-Schneider und Bernd Schneider belegten den fünften, Michael und Thomas Knieps den siebten Platz. Diese vier Mitglieder punkteten bei Old- und Yountimer-Rallyes im In- und Ausland. Michael Hahn belegte den 9. Platz durch die Teilnahme an historischen Tourenwagenrennen.

Anzeige

Bodo Bach: „Das Guteste aus 20 Jahren“ – DIE JUBILÄUMSTOUR 2020 am 18.2.22 in der Erlenhalle

Kinder wie die Zeit vergeht. Bodo Bach steht jetzt schon seit 20 Jahren auf der Bühne. Selber schuld – er hätte sich ja auch mal setzen können.

Weiterlesen