Veranstaltungsrückblick des AC Kinzigtal

(pm/ea) – Nachdem es nun Lockerungen im Pandemiegeschehen gab, konnten die Motorsportler des AC Kinzigtal bei anderen Vereinen vereinzelt wieder an Oldtimerveranstaltung, Jugend-Kart- und Rundstreckenrennen teilnehmen. Im folgenden Rückblick berichtet der AC Kinzigtal von den Veranstaltungen.

„Erfreuliches gibt es hier bei den bisherigen wenigen Oldtimerveranstaltungen zu berichten: Bei der Veranstaltung des MSC Rodenstein sind drei Teams unseres Vereines gestartet und konnten dabei schöne Erfolge einfahren. Das Team Bernd Schneider / Nicole Oehm-Schneider belegte in ihrer Klasse den 1. Platz und gewann auch den Pokal für den Gesamtsieger. Die Teams Peter Nees / Elke Nees und das Team Kurt Oehm / Michelle Schneider belegten in ihrer Klasse jeweils den 1. Platz. Weiterhin konnten sich Peter und Elke Nees noch über zwei 1. Plätze beim MSC Weilburg freuen.

Auch im Jugend-Kart-Slalom konnten einige Vereine eine Veranstaltung anbieten, darunter der MSC Ehlhalten, bei denen Til Wiegend, Inka Göbel, Marina Göbel, Marcel Atzinger und Loris Müller an 2 verschiedenen Tagen starteten. Weiterhin starteten beim OAMC Reinheim Marcel Atzinger und Leon Ivanoski. Marcel Atzinger fuhr zusätzlich als Gaststarter noch eine Doppelveranstaltung in Wetzlar. Unsere Jugendlichen konnten sich insgesamt über Ergebnisse von den Plätzen 4-10 freuen.

Auf der Kart-Rundstrecke der Deutschen Kart-Meisterschaft konnte Marius Preibisch in Wackersdorf in den beiden Rennen den 22. und 26. Platz von 35 internationalen Startern belegen. Außerdem gab es einen Lauf zum Westdeutschen ADAC Kart-Cup (WAKC) in dem er sich über den 2. Platz freuen konnte.

Auf dem Grand Prix Kurs von Hockenheim startete zudem Michael Hahn bei der Tourenwagen Classics (TWC). Unter besten äußeren Bedingungen konnte er den Klassensieg in der Gruppe DTM 86 auf seinem BMW 325i einfahren.

Wir hoffen, dass in diesem Jahr noch zahlreiche Veranstaltungen möglich sind und unsere Mitglieder weitere Erfolge feiern dürfen“, so der AC Kinzigtal abschließend in der Pressemitteilung.

Anzeige

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen stockt Spendensumme auf: 14.512 Euro beim VR-VereinsVoting ausgeschüttet

Statt der ursprünglich geplanten 12.000 Euro, die an die Clubs der Region gehen sollten, spendete die Main-Kinzig und Oberhessen-Bank letztendlich eine viel höhere Summe. Beim VR-VereinsVoting konnten diesmal die Menschen rund um Herchenhain, Wippenbach, Eidengesäß oder Lohrhaupten – einmal quer durchs Geschäftsgebiet – entscheiden, welcher Bewerber mit einem einmaligen Zuschuss unterstützt wird.

Weiterlesen