Natur-Kita am Limespark: Rustikal und mit Kompost-Toilette – Am 3. Mai kommen die ersten Kinder

(pm/ea) – Ein echter Hingucker ist der Platz rund um die neue NaturKiTa am neuen Limespark. Rustikale Stuhlhocker und einen Geburtstagsthron aus Baumstümpfen zieren den Eingang an der Treppe zum hölzernen und lichtdurchfluteten Bauwagen, der den Bedürfnissen der Gruppe entsprechend eingerichtet wurde. Die ersten Kinder kommen am 3. Mai, wie die Stadtverwaltung berichtet.

Im Innern ist ein Kochherd im Vintage-Style mit Kochplatte und Sicherheitsgitter vom Schornsteinfeger schon geprüft und abgenommen worden. Ein Büro mit Wickeltisch ist gegenüber auf der anderen Seite eingerichtet. Auf der Veranda schützt ein gläsernes Dach vor Regen. Hier ist auch die Außengarderobe installiert.

Besonders interessant und für alle Betrachter ein Novum dürfte das kleine Toilettenhäuschen sein, das separat nur wenige Meter neben dem Bauwagen, aufgestellt wurde. Durch zwei kleine seitliche Fensterluken haben die Kinder auch hier eine gute Aussicht ins Grüne, können aber auch die obere Hälfte der Eingangstür offenstehen lassen, damit Sichtkontakt besteht. Die Bedienung dieser umweltfreundlichen, modernen Kompost-Toilette ist anders, als wir es alle gewöhnt sind: Statt Wasser wird mit einer Schaufel nach jeder Benutzung ein Spezial-Granulat in die Toilettenluke geschüttet. „Einmal im Jahr müssen wir den Behälter darunter leeren. Der Inhalt ist dann Kompost.“, so Ute Leonhard-Krause, KiTa-Leiterin (Am Rathaus). Sie und ihr Stellvertreter Dustin Arndt sind verantwortlich für die Betreuung der Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. „Der Standort ist optimal und zentral zu vielen wichtigen Einrichtungen, wie der Stadtbücherei und dem Hallenbad gelegen. Von hier aus können wir auch gut zu den Wasserbüffeln laufen“, freuen sich die beiden.

Ab Anfang Mai kommen die ersten angemeldeten Kinder in kleinen Gruppen, um sich umzuschauen. Insgesamt sollen zunächst 20 Kinder in der Zeit von 7. 30 bis 13 Uhr von 2 Erzieherinnen und Erziehern, einer Studentin und einer Praktikantin betreut werden. 16 Kinder stehen schon auf einer Warteliste. „Sollte das Interesse an der Natur-KiTa sehr hoch sein, könnte auch über die Anschaffung eines zweiten Gruppenbauwagens nachgedacht werden,“ so Sandra Wunder, die zuständige Fachdienstleiterin, abschließend in der Pressemitteilung.

Kontakt:

Ute Leonhardt-Krause, Tel.: 06183/9151-530, Mail: kitarathaus@erlensee.de oder Fachdienstleitung Sandra Wunder, Tel.: 06183/9151-501, Mail: swunder@erlensee.de

Fotos: Petra Behr

 

 

 

 

 

Anzeige

Zitat des Tages

www.billo-schuhe.de – Römerstraße 15 in Bruchköbel

Weiterlesen