Videoüberwachung am Hanauer Marktplatz überführt Langfinger

(pm/ea) – Mit Hilfe der öffentlichen Videoüberwachung am Hanauer Marktplatz konnte die Hanauer Polizei am Mittwoch einen Dieb dingfest machen, der eine Woche zuvor auf dem dortigen Wochenmarkt eine Geldkassette aus einem Fahrzeug entwendet hatte.

Wie die Polizei weiter berichtet, hatte der 30-Jährige am 14. April, gegen 14.50 Uhr, aus einem unverschlossenen Auto eines Marktbeschickers eine Geldkassette mit über 1.000 Euro Bargeld gestohlen und war zunächst unerkannt entkommen. Die Ermittler der Polizeiwache am Freiheitsplatz sichteten daraufhin die Aufnahmen der öffentlichen Videoanlage und konnten hierauf den Langfinger bei der Tatausführung sehen. Die Annahme der Ordnungshüter, dass er sein Glück beim nächsten Mal wieder versuchen könnte, erweis sich als goldrichtig: Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, suchte am gestrigen Mittwoch erneut den Wochenmarkt auf. Dies wurde dem Verdächtigen zum Verhängnis, denn umgehend klickten bei ihm die Handschellen.

Bei dem vorläufig Festgenommen fanden die Beamten dann auch noch eine geringe Menge Betäubungsmittel. Er muss sich nun wegen des Verdachts des Diebstahls und des Drogenbesitzes verantworten.

Anzeige

Tag der Pflege: „Lob und Applaus allein genügen nicht“

Die Pandemie hat die Bedeutung und Wichtigkeit der Pflege sichtbar gemacht. „Spätestens jetzt müsste jedem klar geworden sein, wie essentiell die Pflege für unsere Gesellschaft ist“, sagt Kaspar Pfister, geschäftsführende Gesellschafter der BeneVit Gruppe, der in fünf Bundesländern unter anderem 26 stationäre Pflegeeinrichtungen, mobile Dienste und Tagespflegen betreibt.

Weiterlesen