28-Jähriger in Hanau nach versuchter Körperverletzung festgenommen

(pm/ea) – Polizeibeamte nahmen am Dienstagabend in der Hanauer Innenstadt einen 28-Jährigen vorläufig fest, nachdem er zuvor am Freiheitsplatz zwei andere junge Männer beleidigt und angegriffen haben soll.

Zu dem Vorfall kam es nach Angaben der Polizei gegen 20.50 Uhr im Bereich des dortigen Taxistandes. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Tatverdächtige die beiden 21 und 22 Jahre alten Opfer zunächst mit Schimpfworten provoziert und dann auch tätlich angegangen haben, indem er unter anderem nach ihnen schlug und trat. Hierbei wurde offensichtlich niemand verletzt.

Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnte der Verdächtige aufgrund der Personenbeschreibung kurz darauf am Marktplatz angetroffen werden. Er rannte zunächst weg, konnte jedoch in der Hammerstraße festgenommen werden. Entsprechenden Aufforderungen, stehen zu bleiben, kam er nicht nach. Um ihn an der weiteren Flucht zu hindern, setzten die Beamten kurzzeitig körperlichen Zwang ein, brachten ihn zu Boden und legten ihm die Handschellen an. Anschließend nahmen die Ordnungshüter den augenscheinlich alkoholisierten Mann mit auf die Polizeiwache, von wo aus er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Die Hintergründe des Aufeinandertreffens sind noch unklar; die Ermittlungen hierzu dauern an. In dem Zusammenhang werden neben Aufnahmen der öffentlichen Videoüberwachungsanlage nun auch die Aufzeichnungen der Bodycam ausgewertet, welche durch die Beamten bei dem Einsatz mitgeführt wurde.

Weiterhin sucht die Polizei Zeugen – diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 bei der Polizeistation Hanau 1 zu melden.

Anzeige

Kostenlose Corona-Schnelltests im Rathaus-Foyer gut angenommen

Jeden Montag bietet das Haus Rosengarten im Erlenseer Rathaus-Foyer von 10 Uhr bis 11.45 Uhr kostenlose Corona-Schnelltests für jeden an. Bereits am ersten Montag wurden die Tests gut angenommen.

Weiterlesen