Jugendliche werfen „Wasserbomben“ von Brücke – Zeugen gesucht!

(pm/ea) – Den Straftatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr (§ 315b StGB), haben Jugendliche am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, laut Angaben der Polizei erfüllt, als sie sogenannte „Wasserbomben“ von einer Brücke in Höhe der Anschlussstellen Maintal-Dörnigheim und Hanau-West auf die Autobahn 66 warfen.

Einer dieser mit Wasser gefüllten Beutel landete auf der Windschutzscheibe einer Autofahrerin, die von Frankfurt kommend in Richtung Fulda fuhr. Die Pkw-Fahrerin, die glücklicherweise durch die Wurfattacke keinen Unfall verursachte und unverletzt blieb, alarmierte daraufhin sofort die Polizei. Die Fahndung nach den Tätern, die nach Angaben der Autofahrerin und deren Beifahrerin im Alter zwischen 13 und 16 Jahre alt sein sollen, blieb ohne Ergebnis.

Zeugen, denen die etwa sechsköpfige Gruppe, von der eine Person eine weiße Jacke trug, aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0 melden.

 

 

Anzeige

Uhren – Schmuck Hirchenhain: „Werkstatt-Tage und Schaufenster-Shopping“

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde, bedingt durch die Corona-Verordnungen sind wir nach wie vor nur dienstags und donnerstags im Laden zu erreichen ( bitte klingeln). Termine mit Beratung und Verkauf (click&meet) sind vorerst leider nicht mehr möglich! Zurück zum SCHAUFENSTER-SHOPPING: Sie suchen sich ein schönes Schmuckstück oder Uhr aus, und wenden sich an uns:

Weiterlesen