Erdgeschoss eines Gebäudes in Niedermittlau in Vollbrand – Großeinsatz der Rettungskräfte

(pm/ea) – Der Leitstelle Main-Kinzig wurde am Mittwochmittag gegen 13:45 Uhr eine brennende Küche im Ortsteil Hasselroth-Niedermittlau gemeldet, wie die Feuerwehr Hasselroth in einer Pressemitteilung berichtet.

Die mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ alarmierten Kräfte aus Niedermittlau und Neuenhaßlau, der Einsatzleitwagen Hasselroth sowie die Drehleiter aus Freigericht haben bei Eintreffen ein Gebäude mit in Vollbrand stehendem Erdgeschoss vorgefunden. Menschen waren keine mehr im Gebäude, die Bewohner konnten sich im Vorfeld ins Freie retten.

Ein sofort eingeleiteter Innenangriff zeigte Wirkung, dennoch wurde über das Ausmaß dieser Einsatzstelle der Bedarf weiterer Kräfte nötig. So wurden die Ortsteilwehr Gondsroth, die Feuerwehr Langenselbold mit weiterer Drehleiter sowie Atemschutzträgern und die Atemschutzlogistik des Main-Kinzig-Kreises aus Wächersbach an die Einsatzstelle beordert.

Gegen 15 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, umfangreiche Kontrollmaßnahmen standen noch an. Die Rettungsdienste aus den Kreisverbänden Gelnhausen-Schlüchtern, Main-Kinzig sowie die Ortsvereinigung Niedermittlau sicherten die Einsatzstelle medizinisch und transportierten eine Bewohnerin zur Kontrolle mit leichter Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Polizei sowie die Kreiswerke kamen ebenfalls zur Einsatzstelle.

Gegen 18:45 Uhr waren die letzten Kontroll- und Aufräumarbeiten beendet und alle Hygienemaßnahmen der eingesetzten Atemschutzträger abgeschlossen.

Fotos: Feuerwehr Hasselroth

Anzeige