Neuberger „Willkommenskreis Asyl“ sucht Sachspenden und Helfer

(pm/ea) – Der „Willkommenskreis Asyl“ in Neuberg sucht wieder Sachspenden und engagierte Helfer und Helferinnen, um der Flüchtlingsarbeit einen weiteren Schub in die richtige Integrationsrichtung zu geben.

In den zurückliegenden Jahren ist es den ehrenamtlichen Anpackerinnen und Anpackern mit jeder Menge Enthusiasmus, Herzlichkeit und Leidenschaft gelungen, viele Familien aus den unterschiedlichsten Ländern mit den hiesigen Gepflogenheiten und Abläufen in Berührung zu bringen. Um dem Credo „Hilfe zur Selbsthilfe“ weiter gerecht zu werden, sucht das Kollektiv um den Flüchtlings-Integrationsbeauftragten Jürgen Bergmann, neben freiwilligen Helfern, auch Sachspenden für die jüngst in Neuberg angekommenen Familien aus dem Ausland.

„Wir sind auf der Suche nach großen Töpfen, Geschirr, Besteck und einem Sofa. Wir wollen den Neu-Neubergern gerade in der Anfangs- und der aktuellen Coronaphase unter die Arme greifen. Jeder von uns weiß, dass einem der Start in einer neuen und fremden Umgebung besser gelingt, wenn einem zu Beginn die Hand gereicht wird“, so Diplompädagoge Bergmann über den Spenden- und Helferaufruf. Neben rein materieller Unterstützungsleistung sucht das Team weiterhin nach Ehrenamtlern, die in einem für sie optimalen Zeitrahmen, die Integrationsarbeit mit Lebens- und Einsatzzeit unterstützen.

Ein Aufruf, den Claudia Birth vom Willkommenskreis weiter ausführt: „Zurzeit halten wir Ausschau nach Neubergerinnen und Neubergern, die die Neuankömmlinge bei Behördengängen, beim Deutschunterricht oder bei ganz alltäglichen Aufgaben helfen. Dazu zählt eben auch, den Flüchtlingen die hiesigen Bräuche und Gewohnheiten ein Stückweit näher zu bringen und ihnen diese zu erklären.“

Wer also Töpfe, Geschirr, Besteck oder ein Sofa übrig hat, darf sich genauso bei Jürgen Bergmann (Tel.: 0 61 83- 8 01 13 | E-Mail: j.bergmann@neuberg.eu) melden, wie Neuberger Bürger, die „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten wollen und können.

 

Auf dem Foto: Claudia Birth vom Willkommenskreis Asyl Neuberg beim Deutschunterricht mit Flüchtlingen

Foto: privat

Anzeige

Wir sind selbstverständlich für Sie da!

Unsere Praxis für Physiotherapie ist von den verordneten Schließungen selbstverständlich nicht betroffen. Wir stehen Ihnen wie gewohnt mit unserem kompletten Leistungsangebot zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Team von „Physio im Rundhotel“.

Weiterlesen