Tagespflegemutter Olga Pfeiffer bildet sich im Bereich Ernährung weiter

(pm/ea) – Einen normalen Alltag – abseits von Corona – können die Kinder bei den Tagespflegepersonen in Erlensee erleben.

Olga Pfeiffer ist eine von derzeit 15 Tagespflegepersonen. Sie betreut die fünf Kinder Valeria (2), Paul (2), Luca (1), Mia (2) und Alica (2) in ihrem eigenen Haus. Während ihre eigenen Kinder Kai (9) und Lara-Sophie (11) am Vormittag auch nach den Ferien coronabedingt noch zuhause für die Schule lernen, können die fünf Kleinen im Wohnzimmer spielen und toben. Mittags gibt es eine selbstgekochte Mahlzeit und danach geht’s ins Obergeschoss zum Mittagsschlaf in die Reisebettchen.

Wenn das Wetter es zulässt, werden die Kinder angezogen und es geht ab in die Natur, die bei Olga Pfeiffer direkt vor der Tür am Bärensee liegt. Leider können derzeit keine Treffen mit anderen Tagespflegekindern stattfinden. „Die elf Wochen Lockdown im Frühjahr 2020 waren ungewöhnlich für die Kinder, sie haben sich vermisst“, sagt Olga Pfeiffer.

Olga Pfeiffer ist seit nunmehr 7 Jahren in der Tagespflege Erlensee/Neuberg tätig und hat es, wie sie selbst sagt, nie bereut, dafür ihre leitende Stellung in einem hessischen Supermarkt aufgegeben zu haben. Weil sie das Thema Ernährung aber immer noch interessiert, macht sie derzeit eine Fortbildung zur Ernährungsberaterin, wie die Stadt Erlensee in der Pressemitteilung weiter berichtet. „Damit möchte ich auch im Hinblick auf die Problematik mit Allergien einiges dazulernen und kann es an die Familien weitergeben“, so Olga Pfeiffer. Heute gibt es „Zaubersuppe“, so nennen die Kinder Olgas Hühnersuppe – die schmeckt allen sehr gut und macht gesund.

Auf dem Foto: Spielen und toben können die fünf Kinder im Wohnzimmer von Tagespflegemutter Olga Pfeiffer

Foto: Petra Behr

 

 

 

Anzeige

REWE Reising übergibt 1500 Euro-Spende an LaLeLu e.V.

Den Erlös aus dem Weihnachtsbaumverkauf in Höhe von 980 Euro stockte Geschäftsführer Michael Reising auf und ermöglichte somit eine Gesamtspende in Höhe von 1500 Euro an LaLeLu e.V.

Weiterlesen