PKW in Flammen

(pm/ea) – Am Freitag brannte gegen 0.30 Uhr in Langenselbold ein PKW infolge eines Verkehrsunfalls.

Wie die Feuerwehr Langenselbold in einer Pressemitteilung berichtet, war gegen 23:30 Uhr ein Alleinunfall vorausgegangen, bei dem ein 19-jähriger Langenselbolder mit seinem Ford Fiesta auf der Kinzigstraße frontal gegen einen Laternenmast prallte. Hierbei wurden der Fahrzeuglenker und sein Beifahrer leicht verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Gerade als ein hinzugerufener Abschleppdienst den Kleinwagen aufladen wollte, kam es zu einem Brand im stark deformierten Motorraum. Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem Rohr schnell abgelöscht werden.

Da das Fahrzeug bereits auf der Zufahrt zum Parkplatz eines Einkaufszentrums stand, kam es zu keiner nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigung durch die Löscharbeiten. Die Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen rund eine Dreiviertelstunde im Einsatz.

Fotos: Feuerwehr Langenselbold

Anzeige