Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Langenselbold

(pm/ea) – Die Feuerwehr Langenselbold wurde am Samstagmittag kurz vor 13 Uhr zu auslaufenden Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße 3445 an der Einmündung zur Straße „Am Nesselbusch“ alarmiert. Wie die Feuerwehr berichtet, stellte sich vor Ort stellte heraus, dass zwei Personenwagen im Einmündungsbereich kollidierten, wobei eines der beteiligten Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren alle Unfallbeteiligten bereits aus ihren Fahrzeugen draußen und in rettungsdienstlicher Behandlung. Sowohl der Fahrer eines grauen BMW der X-Reihe, ein 25-jähriger Gründauer, als auch die Fahrerin eines grauen VW Passat, eine 49-jährige Langenselbolderin, wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der ebenfalls 49-jährige Beifahrer der Passatlenkerin kam mit dem Schrecken davon.

Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsmittel abgebunden und die Straße gereinigt. Für die Zeit der Reinigungsarbeiten musste die Landesstraße teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Polizei abgeleitet. Die Feuerwehr Langenselbold war mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften rund eine halbe Stunde im Einsatz. Die beiden Unfallfahrzeuge dürften nach einer ersten Einschätzung nur noch Schrottwert haben. Die Unfallursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt.

Fotos: Feuerwehr Langenselbold

Anzeige