Geld aus Werkstatt gestohlen und kurz darauf festgenommen

(pm/ea) – Nach dem Bekanntwerden eines Diebstahls von Bargeld aus einer Werkstatt in Hanau am Dienstagnachmittag nahmen Polizeibeamte kurze Zeit später einen 23 Jahre alten Mann unter dringendem Tatverdacht in der Innenstadt vorläufig fest.

Ihm wird laut Mitteilung der Polizei vorgeworfen, dass er gegen 15 Uhr mehrere tausend Euro Bargeld aus einer Werkstatt in der Breslauer Straße gestohlen haben soll. Das Geld war in einem offenbar unbeaufsichtigten Büro deponiert, was der Tatverdächtige wohl in einem günstigen Moment ausnutzte.

Mit seinem Auto, mit dem er zuvor zu der Werkstatt fuhr, um dieses dort angeblich reparieren zu lassen, konnte er dann zunächst vom Tatort flüchten. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnte ein möglicher Aufenthaltsort im Forum Hanau ermittelt werden. Polizeibeamten gelang es dann, ihn dort auch anzutreffen und nach kurzer Flucht vorläufig festzunehmen.

Bei dem Mann konnte schließlich eine größere Summe Bargeld aufgefunden werden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau konzentrieren sich nun unter anderem auf die genaue Höhe des abhanden gekommenen Geldes und auch auf die Frage, ob der Mann auf seiner Flucht Teile des Geldes bereits beiseitegeschafft hat. Da der Verdächtige zum Tatzeitpunkt keinen Führerschein besaß, muss er sich nun auch wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Anzeige

„Bulli-Abenteuer Island“ am 7.11.21 um 17.30 Uhr im Neuen Löwen

Der Vortrag „Bulli-Abenteuer Island“ wird auf das nächste Jahr verschoben und am 7.11.21 um 17.30 Uhr im Neuen Löwen stattfinden. Alle Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit! ⇒http://ghost-events.de

Weiterlesen