1:1 zweier gleichwertiger Teams!

(pm/ea) – Die zweite Mannschaft des FCE hatte das ambitionierte Team des FSV Bischofsheim zu Gast.

Die taktische Ausrichtung, hinten sicher stehen und aus Ballbesitz sowie Pass-Staffetten dann nach vorne umzuschalten, wurde in der ersten Halbzeit größtenteils umgesetzt. Dennoch war das Spiel mit dem Ball zu pomadig. Bei gegnerischem Ballbesitz stand man soweit ganz gut. Folgerichtig ergaben sich kaum Strafraumszenen. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Am Ende der ersten Halbzeit erzielte man nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus den 1:0 Halbzeitstand durch Philipp Müller (45.).

Mit Beginn der 2. Hälfte verlor das eigene Spiel an Flüssigkeit, der Gegner spielte nun etwas robuster und kam ab der 55. Minute auf Hochtouren. Diese Phase, in der Keeper Eugen Geldt ein ums andere Mal sein ganzes können aufzeigen konnte, hielt gute 15 Minuten an. Danach befreite man sich aus der gegnerischen Umklammerung und war wieder auf Augenhöhe. Ab der 80. Minute ging es dann hin und her, in dieser Phase verpasste es die Erlenseer Reserve den sprichwörtlichen Deckel auf die Partie zu setzen. Man hätte bei 3 guten und aussichtsreichen Konteraktionen das alles erlösende zweite Tor erzielen müssen. Da dies aber nicht fiel, blieb die Spannung bis zum Ende der Partie erhalten. Als der sehr gute Schiedsrichter Meiko Becker aus Büdingen, in der 90. Minute die Nachspielzeit von 4 Minuten ansagte, hieß es für die Bischofsheimer nochmals volle Fahrt voraus. Es wurde dann mit langen Bällen in den Erlenseer Strafraum gespielt. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang es den Gästen einen Eckball, den wir sehr unglücklich selbst zu verschulden hatten, herauszuholen. Somit kam es wie es der Fußball in solchen Spielen immer wieder zeigt, zum viel umjubelten und auch verdienten 1:1 Ausgleich per Kopfball.

Somit hat die Rerseve im zweiten Spiel den 1. Punkt in der neuen KOL-Saison eingefahren.

Kommentar Trainer Daniel Böhmer: „Letztenendes waren wir, wie schon beim ersten Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten Niederrodenbach, zu verhalten und pomadig im Spielaufbau. Es wurde zu selten das Risikospiel nach vorne gesucht. Wir haben uns zu wenige Chancen herausgespielt. Die Punkteteilung geht auf Grund der Bischofsheimer Einstellung und dem Schlußspurt in Ordnung“.

Bericht: Daniel Böhmer

Fotos: Wolfgang Racek

Anzeige

Grabgestecke und Arrangements von FLOWERS für die kommenden Gedenktage

Jetzt ist wieder die Zeit gekommen, uns an alle, die nicht mehr unter uns weilen, zu erinnern. Für diesen Anlass haben wir ab Montag, den 26. Oktober, einiges vorbereitet, z.B. kleine Grabgestecke und gepflanzte Arrangements zum Hinstellen.

Weiterlesen