Schrecksekunde im Hanauer Schlossgarten

(ms/ea) – Ein Erlensee Aktuell-Leser berichtet von einer Schrecksekunde im Hanauer Schlossgarten, wo unweit von ihm am Sonntagabend ein großer Ast von einem stattlichen Baum abbrach und zu Boden stürzte. Er appelliert an alle wegen der großen Trockenheit um erhöhte Achtsamkeit bei Spaziergängen unter Bäumen.

Viele Bäume sind von der Trockenheit betroffen. Sie reagieren unter anderem auch, indem sie Äste abwerfen, wie das Forstamt bestätigte.

In diesem September ist bisher an der Wetterstation Erlensee noch kein messbarer Niederschlag gefallen. Der bisher trockenste September in der 35-jährigen Erlenseer Messreihe ist der aus dem Jahr 2006, der eine Monatsmenge von 10 l/m² aufweisen konnte.

Bericht: Markus Sommerfeld

Fotos: Privat

 

Anzeige